NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Messe „Boot & Fun“

öffnet am 21. November



An fünf Tagen, von Mittwoch bis Sonntag, stellen rund 700 Aussteller auf dem Messegelände in zwölf Hallen ihre Angebote rund um den Wassersport und den Wassertourismus aus. In den Hallen 1 bis 6 werden auf der einzigen deutschen Bootsmesse überwiegend Motorboote gezeigt. Die Gebrauchtboothalle in Halle 1 wurde neu ausgerichtet und ist so konzipiert, dass Neueinsteiger und private Bootsverkäufer gezielt zusammengebracht werden. In der Halle 25 werden die aktuellen Segelboot- und Jachtneuheiten sowie rund 20 Klassenvereinigungen präsentiert. Die Segelboote werden nicht mehr auf einzelnen Ständen der Werften ausgestellt, sondern zusammengefasst und markenübergreifend an einem großen Steg gezeigt. Der Berliner Segler-Verband zeigt die Angebotsvielfalt von mehr als 100 Berliner Segelvereinen. Öffnungszeiten: 21.–24. November, 10–18 Uhr; Eintrittspreise: Tageskarte 10 Euro, ermäßigt 5 Euro, Familienticket 18 Euro. Tsp

Weitere Informationen unter:

www.boot-berlin.de

Deutsche Jachthersteller kämpfen gegen die Flaute

Schwere See für Hersteller von Segel- und Motorjachten: Das Geschäft liegt seit Jahren am Boden. Anbieter wie Bavaria versuchen mit Katamaranen und Motorbooten mit geringerem Treibstoffverbrauch neue Kunden zu gewinnen. Der Absatz der Jachtbauer halbierte sich nach dem Jahr 2008. „Zu viele bis dahin gut gehende Exportnationen sind eingebrochen – vor allem in Südeuropa“, sagt Claus-Ehlert Meyer, der Geschäftsführer des Deutschen Boots- und Schiffbauer-Verbands. Die krisengebeutelten Mittelmeeranrainer waren traditionell wichtige Absatzmärkte. „Deutschland funktioniert – aber wenn Sie 90 Prozent Exportanteil haben, kommen Sie damit allein nicht klar“, betont Meyer. Allerdings ist die Krise in Südeuropa nicht die einzige Baustelle für die Bootsbauer. Der Wassersport hat ein Nachwuchsproblem, viele gute Gebrauchtboote sind auf dem Markt. Laut Bundesverband Wassersportwirtschaft (BVWW) liegt der Branchenumsatz gerade einmal auf dem Niveau von 1999. dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben