Zeitung Heute : Nachrichten

DONNERSTAG, 21.2.

Acud Der Lebensrausch Anne Bonnys,

Manuela Grabowski, Choreogr.: Christoph

Reiche, 20.30 Uhr

Arena Glashaus Caveman – Du sammeln, ich jagen!, von Rob Becker, Regie: Esther Schweins, 20.30 Uhr BJ861

Ballhaus Ost Alles wird sich hier verändern,

UnitedOFFproductions, Regie: Dieter Krockauer, 20 Uhr, Premiere, Saal

Berliner Ensemble Nathan der Weise,

von G.E. Lessing, Regie: Claus Peymann, 19.30 Uhr, anschl. Publikumsgespräch

Helene, Max & Co, zum 100. Todestag von

Wilhelm Busch, 20 Uhr, Pavillon

Berliner Kriminal Theater

Vor dem Frost, von Henning Mankell,

Regie: Wolfgang Rumpf, 20 Uhr BI539

Deutsches Theater Onkel Wanja, von Anton Tschechow, Regie: Jürgen Gosch, 19.30 Uhr

Deutsches Theater Kammerspiele

Ein Teil der Gans, von Martin Heckmanns,

Regie: Philipp Preuss, 20 Uhr,

F40-Theater Thikwa Vorb. 26 37 24 91,

Der Flieger, Theater zum westlichen Stadthirschen & Theater Thikwa, Regie: Anke Mo Schäfer, Dominik Bender, 20 Uhr BI537

Galli Theater Männerschlussverkauf, von

Johannes Galli, Regie: Johannes Galli, 20 Uhr

HAU 1 100° Berlin – Das lange Wochenende des Freien Theaters, „Mobbing weil arabisch“, Jörg Paschke/Frappant-Theater, 19 Uhr / „"Der Soundtrack meines Lebens“, Matthias Büdinger, 20 Uhr / „Leon – der Profi“, Helmi-Puppentheater, 21 Uhr / „Die Leiden der alternden Medea“, Arnd Kosmack, 22 Uhr / „Berlin Alexanderplatz", Pedro Beja, Steffen Köhn, 23 Uhr / Stopping Bye, ARC, ganztägig (Garderobe, 1. OG) / Shuttle zw. den Häusern mit Hörspiel-Lounge

HAU 2 100° Berlin, „Ich, Georg Büchner“,

HP Trauschke/Engelbrot, 19 Uhr / „6 Arien der Cleopatra“, Sophia Simitzis, 20 Uhr / Hungry Blue Bird Ghost Collective – Soundinstallation, 21 Uhr / „Ein Fessel Buntes“, Verena Unbehaun, 22 Uhr / „Don Q.“, Chaos Kult Agency,

23 Uhr / Mitternachtssprecher – Eröffnungsparty mit Friedrich Liechtenstein, anschl.

DJ Brianca Kruk (WAU), 0 Uhr

HAU 3 100° Berlin, „L’eaudine“, Sulamith Bade, 19 Uhr / „Blau“, Janne Gregor, 20 Uhr / „Mitgefangen im Weltall“, KlimaxEnsemble, 21 Uhr / „Kriege, Lust und Weiber“, Katja Herrmann,

22 Uhr / „Sandkasten“, Tatjana Gerz, 23 Uhr

Jüdisches Theater Bimah

Hommage an Ephraim Kishon: Humoresken, Regie: Dan Lahav, 20 Uhr BH006

Märchenhütte

Frau Holle / Der gestiefelte Kater, Hexenkessel Hoftheater, Regie: Jan Zimmermann, 20.30 Uhr

Maxim Gorki Theater

Enter Sandman, von David Lindemann,

Regie: Mareike Mikat, 20 Uhr, Studio

Radialsystem ars melancholiae, Juan Kruz Diaz de Garaio Esnaola, Luc Dunberry, Cora Frost

u. a., Tanz, Gesang, Film u. a., 20 Uhr, Premiere

Schaubude Der Prinz von Venedig, von M. Kakouris, Botschaft der Republik Zypern & Aristo-funny Marionettentheater, 20 Uhr, Premiere

Schaubühne

Penthesilea, von Heinrich von Kleist, Regie:

Luk Perceval, 20 Uhr, Premiere, Saal B/C

Sophiensaele 100° Berlin – Das lange Wochenende des Freien Theaters, „Bodenhaltung“, rohrstahlexpress, 19 Uhr (Galerie Jarmuschek) / „Drifting Underground – A Sideshow“, Maria Jamborsky, 19 Uhr / „Hawara“, BerlinWienConAction, 21 Uhr (Virchowsaal) / „Das x-te Jahr“, Caroline Creutzburg, 19 Uhr (Hochzeitssaal) / „Not About Love“, InOktober Productions/Katalina Mustatea, 22 Uhr (Festsaal) / „All aBoUT Ophelia“, Maike Möller (Hochzeitssaal), 22 Uhr

Staatsoper Die Bajadere, Ballett, Ltg.: Alexander Sotnikov, Choreogr.: Vladimir Malakhov nach Marius Petipa, 19.30 Uhr

Stadtbad Steglitz Vorb. 623 00 51, Das wundervolle Zwischending, von Martin Heckmanns, Gerolamo Fancellu, Meri Koistivo, Eckart Schönbeck, Regie: Stefan Neugebauer, 20 Uhr

Tacheles Bartleby, nach Herman Melville,

Babylon Works, Regie: Mathias Schönsee, Choreogr.: Sommer Ulrickson,

Marko E. Weigert, 20 Uhr

Theater am Ku’damm Von Mäusen und Menschen, von John Steinbeck, Gastspiel Hannes Jaenicke u. a., Regie: Gil Mehmert, 20 Uhr

Theaterdiscounter 100° Berlin – Das lange

Wochenende des Freien Theaters, „Objectionen – Die Liebe zum Objekt“, Tanztheater Collage Moderne, 19 Uhr / „Hotel California“, Christian Seltmann, 21 Uhr / „Die Schule der Dummen“, Daniel Schrader/P14, 23 Uhr

Theater Strahl Genau wie immer: Alles anders, von Günter Jankowiak, Neuinszenierung

(ab 12 Jahre), Regie: Betty Hensel, 11 Uhr

Theater unterm Dach Die Frau von „Jules und Jim“, nach H.-P. Roché, F. Truffaut, Tilla

Kratochwil, Soloabend, Regie: Stephan Thiel, 20 Uhr, Premiere BH007

tribuene LOVE – Die schönste Geschichte,

Berlin United, Regie: Alexej Schipenko, 20 Uhr

Vaganten Bühne Shakespeares sämtliche Werke (in 90 Minuten!), von Long, Singer, Winfield, Regie: Andreas Schmidt, 20 Uhr BF484

Volksbühne Professor Y, nach Louis-Ferdinand Céline, Regie: Ron Rosenberg, 20 Uhr, 3. Stock

FREITAG, 22.2.

Ballhaus Ost Alles wird sich hier verändern,

UnitedOFFproductions , Regie: Dieter

Krockauer, 20 Uhr, Saal

bat Studiotheater Hamlet / fragmente I und II, Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“, Kunsthochschule Berlin-Weißensee, bat-Studiotheater, 20 Uhr, Premiere BH026

Berliner Ensemble

Einführung zu „Richard III.“, 19.30 Uhr, Foyer

Richard III., von William Shakespeare,

Regie: Claus Peymann, 19.30 Uhr

4 1/2 Männer und ich, von Arna Aley,

Regie: Philip Tiedemann, 20 Uhr, Probebühne

Deutsches Theater Die Orestie, von Aischylos, Regie: Michael Thalheimer, 19.30 Uhr BH018

Deutsches Theater Kammerspiele Die bitteren Tränen der Petra von Kant, von R. W. Fassbinder, Regie: Phillip Preuss, 20.30 Uhr, Box + Bar

Eigenreich Reise nach Jerusalem oder 141 Tage Warten auf Grünstein, Miriam Sachs, Karsten Troyke, Regie: Nina Selchow, 20.30 Uhr

Engelbrot Der unpraktische Arzt oder

Die Praxis am Ende des Brückenbogens,

Wolfgang Krause Zwieback , 20 Uhr

F40-Theater Thikwa Vorb. 26 37 24 91,

Der Flieger, Theater zum westlichen Stadthirschen & Theater Thikwa, Regie: Anke Mo Schäfer, Dominik Bender, 20 Uhr BI551

Freie Theateranstalten Heut nacht geh’ ich in Blut, von Hafis, Goethe u. a., Regie: Adelheid Rogger, Hermann van Harten, 20.30 Uhr

Galli Theater Männerschlussverkauf, von

Johannes Galli, Regie: Johannes Galli, 20 Uhr

Grips Theater Festival Musik und Politik: Eine linke Geschichte – das Original, von Volker Ludwig, Detlef Michel, Theaterstück mit Kabarett, Regie: Wolfgang Kolneder, 19.30 Uhr BH019

HAU 1 100° Berlin – Das lange Wochenende des Freien Theaters, „Birds and Wind“, Ligia Soares, 18 Uhr / „No Mimikry!“, Bian Tabar/Freie Radikale, 19 Uhr / „zugeteilt“, Michael Hiersche & Falk Rößler, 20 Uhr / „Toussaint Louverture – Ein weiterer Abend zur Abschaffung des weißen Mannes“, Johannes Schmit/bat, 21 Uhr / „Süßer Raubvogel Jugend – Ein Fluchtversuch“, Jörg Vogel/K.O.M.A., 22 Uhr / „Maria-Johanna von Orléans – Gnade war gestern“, Bettina Hertrampf/Engelbrot, 23 Uhr / Stopping Bye, ARC, ganztägig (Garderobe, 1. OG) / Shuttle zwischen den Häusern mit Hörspiel-Lounge

HAU 2 100° Berlin, „Transit-Körper“, Fabian Larsson/Limited Blindness, 18 Uhr / „Liebeslust & Tanzwut“, Yasemine Angelvin, 19 Uhr / „Woyzeck“, Thilo Hermann, 20 Uhr / „Der Teufel in Frau Jones“, Oper Dynamo West, 21 Uhr / „No Fears Punk“, Uwe Schmieder/The No Fears, 22 Uhr / „Patzer – einige kritische Anmerkungen zur IrrtumsForschung“, Andreas Liebmann, 23 Uhr / Mitternachtssprecher – Konzert mit Las Gringas, anschl.: DJ Jörg Buttgereit (WAU), 0 Uhr

HAU 3 100° Berlin, „Woyzeck Performance und Radiosendung“, Boris Nikitin:, 18 Uhr / „Satan! Komm raus!“, Sebastian Zett/Lux Theater, 19 Uhr / „Über Schweine und Jäger“, Miriam Horwitz/bat, 20 Uhr / „Don Q“, Matthis Schulze/theaterhaus jena, 21 Uhr / „Warum mich 1 happy end traurig macht“, Oliver Bierschenk, 22 Uhr / „Masken“, Susanne Stern/Acud, 23 Uhr

Kleines Theater Venedig im Schnee, von Gilles Dyrek, Regie: Karin Bares, 20 Uhr BF497

Kulturbrauerei The Best of, Gestisches

Theater Berlin, Pantomime-Programm, 20 Uhr, Wilhelm-Mertens-Haus

LabSaal Zur schönen Aussicht, 20 Uhr

Maxim Gorki Theater Der Biberpelz, von Gerhart Hauptmann, Regie: Ronny Jakubaschk/Armin Petras, 19.30 Uhr, anschl. Publikumsgespräch

Herr Tod lädt nicht ein aber wir kommen trotzdem, von Nora Mansmann, Regie: Nora

Schlocker, 20 Uhr, Studio

Prime Time Theater Gutes Wedding, schlechtes Wedding, von Constanze Behrends, sitcom on stage: Mein Türke, meine Schwiegermutter und ich (Remake), 20.15 Uhr, Premiere

Radialsystem ars melancholiae, Juan Kruz Diaz de Garaio Esnaola, Luc Dunberry, Cora Frost

u. a., Tanz, Gesang, Film u. a., 20 Uhr

Saalbau Neukölln

Schlangengrube, von Lilian Faschinger, SiDat! Projekttheater, Regie: Peter Wittig, 20 Uhr

Schaubude Bastien & Bastienne,

von W. A. Mozart, Preuß’sches Marionettentheater, Marionettenoper, 20 Uhr

Schaubühne Nora, von Henrik Ibsen,

Regie: Thomas Ostermeier, 20 Uhr, Saal A

Schlossplatztheater fastFaust, von Albert Frank nach Goethe, Regie: Regina Schneider, 20 Uhr

Sophiensaele 100° Berlin – Das lange

Wochenende des Freien Theaters,

„Alte Zeiten“, Johannes Wenzel, 21 Uhr /

22.00 „Herbstsonate – Ich hasse meine

Mutter“, Magdalena Krongschläger, 22 Uhr / „Früher im Virchowsaal“, Odorari / 23.00 „BambiMutzenbacher“, Elina Finkel, 21 Uhr

Spandauer Theater Varianta Spandau wird Weltstadt, von Wolfgang A. Nusche, Altberliner Gesangsposse, Regie: Leonhard Drescher, 20 Uhr

Tacheles Bartleby, nach Herman Melville, Babylon Works, Regie: Mathias Schönsee, 20 Uhr

Theater 89 Minotaurus, von Colin Pink,

Jugendklub vom Theater 89, TuSch-Projekt,

Regie: Gabriele Förster, 20 Uhr BJ865

Theater am Ku’damm Von Mäusen und Menschen, von John Steinbeck, Gastspiel Hannes Jaenicke u. a., Regie: Gil Mehmert, 20 Uhr

Theater auf der Zitadelle Puppen ante portas, Regie: Therese Thomaschke, 20 Uhr

theaterbar Projekt Ich, 20 Uhr, Premiere

Theaterdiscounter 100° Berlin – Das lange Wochenende des Freien Theaters, „Geschlossene Gesellschaft“, die lizenz, 18 Uhr / „Berlin, 2007“, Biography/Icons/Asanas, 20 Uhr / „01 Begierde“, himbeergeist Leowee, 21.45 Uhr / „Ein Berliner, bitte!“, Invalid Address, 23.45 Uhr

Theaterforum Kreuzberg Kleine Engel, von Marco Baliani, Gastspiel Studiobühne Pankow, Regie: Hans-Albrecht Weber, 20 Uhr, Premiere

Theaterhaus Mitte Born to Porn / Kille Bille / Schön, schön! / Das Narrenschiff, Tanzwerkstatt No Limit, Tanztheater, 20 Uhr, Aula

Theater im Palais Jud Süß, nach Lion Feuchtwanger, Regie: Barbara Abend, 20 Uhr BI550

Theater RambaZamba Die Schöne und das Monster, Ensemble Kalibani, Regie: Klaus

Erforth, Choreogr.: Ingrid Dingel, 19 Uhr

tribuene LOVE – Die schönste Geschichte,

Berlin United, Regie: Alexej Schipenko, 20 Uhr

Ufa Fabrik Vorb. 61 40 19 20,

Dream Beach, von Peter Scollin, Platypus

Theater (in engl. Sprache), Regie: Anja Scollin, 11 Uhr, Theatersaal (ab 14 Jahre)

SONNABEND, 23.2.

Ballhaus Ost Alles wird sich hier verändern,

UnitedOFFproductions , Regie: Dieter

Krockauer, 20 Uhr, Saal

bat Studiotheater Hamlet / fragmente I und II, Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“, Kunsthochschule Berlin-Weißensee, bat-Studiotheater, 20 Uhr, Premiere BH058

Berliner Compagnie

Das blaue Wunder, 19.30 Uhr

Berliner Kriminal Theater

Die Mausefalle, von Agatha Christie,

Regie: Wolfgang Rumpf, 17, 20 Uhr BI569

BühnenRausch

MordArt – Der Improkrimi, Paternoster, 20 Uhr

Deutsches Theater

Das Reich der Tiere, von Roland Schimmelpfenning, Regie: Jürgen Gosch, 20 Uhr

Deutsches Theater Kammerspiele

Über Tiere, von Elfriede Jelinek,

Regie: Nicolas Stemann, 20 Uhr

Die bitteren Tränen der Petra von Kant,

von R. W. Fassbinder, Regie: Phillip Preuss, 20.30 Uhr, Box + Bar

Dock 11 Einsturzgefahr / I Want to Believe,

Oxymoron, Tanzstück, Regie: Anja Kozik,

11, 20.30 Uhr

Eigenreich Reise nach Jerusalem oder 141 Tage Warten auf Grünstein, Miriam Sachs, Karsten Troyke, Regie: Nina Selchow, 20.30 Uhr

Engelbrot Der unpraktische Arzt oder

Die Praxis am Ende des Brückenbogens,

Wolfgang Krause Zwieback , 20 Uhr

F40-Theater Thikwa Vorb. 26 37 24 91,

Der Flieger, Theater zum westlichen Stadthirschen & Theater Thikwa, Regie: Anke Mo Schäfer, Dominik Bender, 20 Uhr BI573

Galli Theater Männerschlussverkauf, von

Johannes Galli, Regie: Johannes Galli, 20 Uhr

Grips Theater Festival Musik und Politik:

Eine linke Geschichte – das Original, von Volker Ludwig, Detlef Michel, Theaterstück mit

Kabarett, Regie: Wolfgang Kolneder, 19.30 Uhr BH053

HAU 1 100° Berlin – Das lange Wochenende des Freien Theaters, „Honeckers wissendes

Lächeln ...“, Independent Theatre, 15 Uhr / „Smeraldina Truffaldino“, Denis Habermehl,

16 Uhr / „Allet janz anders – aber so verschieden nu ooch wieder nicht!“, Theater der Erfahrungen, 17 Uhr / „Gelacht, gelebt, gelitten“,

Lukas Besuch, 18 Uhr / „Pumpend Prustend“, Christin Maaß 19 Uhr / „Kunst“, redoute,

20 Uhr / „Von wegen ...“, Heiko Senst, 21 Uhr / „Hamlet“, Clara-Marie Pazzini, 22 Uhr /

„Karl und Anna – Odyssee 2008“, Stephan

Müller, 23 Uhr / Stopping Bye, Eric Green,

ganztägig (Garderobe, 1. OG) / zwischen den Häusern Shuttle mit Hörspiel-Lounge

HAU 2 100° Berlin, „love sample“, Sophie Lemperie/Loggerheads, 16 Uhr / „Ile flottante“,

Ana Berkenhoff, 17 Uhr / „Somewhere over the Alpen“, Corinna Jarosch, 18 Uhr / „Sonne und Fleisch – Ein musikalisches Narrenspiel“,

Alexander Höchst, 19 Uhr / „&Co. -soundystem“, andcompany, 20 Uhr / „Die Stühle“,

HP Trauschke/Engelbrot, 21 Uhr / „Solo“,

MS Schrittmacher, 22 Uhr / „Saturn frisst seine Kinder“, Richard Rabensaat, 23 Uhr / Mitternachtssprecher – Party mit DJ Polar Bear (WAU), 0 Uhr

HAU 3 100° Berlin, „Königinnen“, Maskontryn, 15 Uhr / „Eene Meene Muh, Katja Tannert,

16 Uhr / „Beruf: Ein-Euro-Jobber“, Katharina Fial, 17 Uhr / „Projekt Ich“, Johanna Hasse,

19 Uhr / „Lass krachen, Alter“, Andrea Bittermann, 20 Uhr / „Otto“, Daniela Aue/vor dem theater, 21 Uhr / „King Kongs Töchter“, Anette Borchardt, 22 Uhr / „Keep your distance“, David Mass, 23 Uhr

Kammermusiksaal Flamencoklezmer-Festival: La India, Celia Rojas, 20 Uhr

Kleines Theater Venedig im Schnee, von Gilles Dyrek, Regie: Karin Bares, 20 Uhr BF517

Maxim Gorki Theater

Horns Ende, von Christoph Hein, Regie: Armin Petras, 19.30 Uhr BI565

Die fetten Jahre sind vorbei, nach Weingartner , Regie: Frank Abt, 20 Uhr, Studio BI565

Prime Time Theater Gutes Wedding, schlechtes Wedding, von Constanze Behrends, sitcom on stage: Mein Türke, meine Schwiegermutter und ich (Remake), 20.15 Uhr

Radialsystem ars melancholiae, Juan Kruz Diaz de Garaio Esnaola, Luc Dunberry, Cora Frost

u. a., Tanz, Gesang, Film u. a., 20 Uhr

Schaubühne Nora, von Henrik Ibsen, Regie: Thomas Ostermeier, 18 Uhr, Saal A

Deutschlandsaga – Die 80er Jahre, 20 Uhr,

Premiere, Studio BB220

Penthesilea, von Heinrich von Kleist,

Regie: Luk Perceval, 20.30 Uhr, Saal B/C

Sophiensaele 100° Berlin – Das lange Wochenende des Freien Theaters, „Lulu – Drei Schritte bis zum Fenster“, Impedimenta, 17 Uhr /

„Das Gespenst – der Krieg ein menschliches

Ritual!“, Jochen Keth, 18 Uhr (Galerie Jarmuschek) / „Frei nach Roberto Zucco – eine Annäherung“, Christian Valerius, 19 Uhr / „ohnetitel“, Heide Moldenhauer, 20 Uhr (Galerie Jarmuschek) / „Freizeitpark Berlin“, Kirsten Burger, 20 Uhr (Festsaal) / „Festland“, Johanna Chemnitz & Palina Krause, 21 Uhr (Hochzeitssaal) / „The Big Jump“, Anat Eisenberg, Saga Sigurdardottir, 22.30 Uhr / „Kill Will x 6“, Olivier Coloni, 23 Uhr (Hochzeitssaal)

Staatsoper Die Bajadere, Ballett, Ltg.: Alexander Sotnikov, Choreogr.: Vladimir Malakhov nach Marius Petipa, 19 Uhr

Theater 89 Minotaurus, von Colin Pink,

Jugendklub vom Theater 89, TuSch-Projekt,

Regie: Gabriele Förster, 20 Uhr BJ867

Theater am Ku’damm Von Mäusen und Menschen, von John Steinbeck, Gastspiel Hannes Jaenicke u. a., Regie: Gil Mehmert, 20 Uhr

Theater auf der Zitadelle Puppen ante portas, Regie: Therese Thomaschke, 20 Uhr

Theaterdiscounter 100° Berlin – Das lange

Wochenende des Freien Theaters, „Eva.“,

Aurora Kellermann, 15 Uhr / „Romeo und Julia“, Seifentheater Berlin, 16 Uhr / „ Anger“, Temple Theatre 18 Uhr / „Schmerz im Herz oder Weine nicht, kleine Annalisa“, Shining Shilling

Shockers, 23 Uhr

Theater im Palais Unterm Birnbaum, von Fontane, Regie: Barbara Abend, 20 Uhr BI572

Theater RambaZamba Die Schöne und das Monster, Ensemble Kalibani, Regie: Klaus

Erforth, Choreogr.: Ingrid Dingel, 19 Uhr

Theater unterm Dach

Messer in Hennen, von David Harrower,

Regie: Wenke Hardt, 20 Uhr BH054

Theater Zerbrochene Fenster

Das Gastmahl, Theater Absurda Comic,

Regie: Mina Tinaburri, 20 Uhr

Volksbühne Berlin Alexanderplatz, von Döblin, Neuinszenierung, Regie: Frank Castorf, 19 Uhr

SONNTAG, 24.2.

Arena Glashaus Caveman – Du sammeln, ich jagen!, von Rob Becker, Regie: Esther Schweins, 19.30 Uhr BJ869

bat Studiotheater Hamlet / fragmente I und II, Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“, Kunsthochschule Berlin-Weißensee, bat-Studiotheater, 20 Uhr, Premiere BH093

Berliner Ensemble Totentanz, von August

Strindberg, Regie: Thomas Langhoff, 17 Uhr, anschl. Publikumsgespräch BI583

Gesegnete Mahlzeit, von George Tabori,

Regie: George Tabori, 19 Uhr, Probebühne

Deutsches Theater

Wer hat Angst vor Virginia Woolf?, von Edward Albee, Regie: Jürgen Gosch, 21 Uhr BH092

Deutsches Theater Kammerspiele Lolita, von Vladimir Nabokov, Regie: Oliver Reese, 20 Uhr

Woyzeck, von Georg Büchner, Regie: Preuss Philipp, 20.30 Uhr, Box + Bar BF529

Engelbrot Die Stühle, von Eugène Ionesco,

Regie: HP Trauschke, 20 Uhr

HAU 1 100° Berlin – Das lange Wochenende des Freien Theaters, „Geschichten zum Erzählen“, Patricio Soto, 15 Uhr / „Lost“, Cirque Lunatique, 16 Uhr / „Mama, why did you treat me so bad? / Tiere stellen sich tot“, Salome Dastmalchi & Katja von der Ropp, 17 Uhr / „Die Elefanten schwimmen auch“, Francois Baldassare, 18 Uhr / „Was kostet wohl ein Sternenhimmel“, Ok-Hee Jeong, 19 Uhr / „Alle fürchten sich oder Die Hasen in der Hasenheide“, Heimathafen, 20 Uhr / „Sch wie schwitzen, Sch wie Schweiß“, Ulrike Taube, 21 Uhr / Stopping Bye, ARC, ganztägig (Garderobe, 1. OG)

HAU 2 100° Berlin, „StandStillJumping“,

Kristina Kreis/Toytool, 15 Uhr / „Jetzt wird durchregiert“, Tilmann Lucke, 16 Uhr / „keep.cool in company“, Kerstin Hacker, 17 Uhr / „Das Fahrrad“, Niels Bovri, 19 Uhr / „Damn Fabotti“, Lotte Greschik, 20 Uhr / „Von Hier Aus“, Elisa Müller/alles gut, 21 Uhr / Mitternachtssprecher, 22 Uhr

HAU 3 100° Berlin, „Winter“, Nico Nothnagel, 15 Uhr / „Die menschliche Stimme“, Joachim Liebig, 16 Uhr / „Als die Kinder von Isis sich auf den Weg machten, um den Tanz zu entdecken“, JugendTheaterWerkstatt Spandau, 17 Uhr / „Showreal 1.0“, Miriam Michel, 18 Uhr / „Ariel 15“, Sebastian Mauksch/Texfax, 19 Uhr / „One pill makes it“, Johanna Malchow, 20 Uhr / „Woanders leben“, Teatro Instabile Berlino, 21 Uhr

Maxim Gorki Theater Urfaust, von J. W. v.

Goethe, Regie: Felicitas Brucker, 19.30 Uhr

Miss Sara Sampson, von Lessing, Regie:

Barbara Weber, 20 Uhr, Studio BF513

Radialsystem ars melancholiae, Juan Kruz Diaz de Garaio Esnaola, Luc Dunberry, Cora Frost

u. a., Tanz, Gesang, Film u. a., 20 Uhr

Renaissance-Theater Endstation Sehnsucht, von Tennessee Williams, Regie: Wilfried Minks, 20 Uhr, Premiere AW239

Schaubühne Nora, von Henrik Ibsen, Regie: Thomas Ostermeier, 17 Uhr, mit engl. ÜT, Saal A

Penthesilea, von Heinrich von Kleist, Regie:

Luk Perceval, 20 Uhr, Saal B/C

Sophiensaele 100° Berlin – Das lange Wochenende des Freien Theaters, „Verpennt und ermordet“, D.D.F., 16 Uhr (Festsaal) / „Öhr, ...dein Hackfleisch, 17 Uhr (Hochzeitssaal) / „Van Gogh. Eine Lästerung“, Alexander Drack, 19 Uhr / „Der Festivalpreis 2008 geht an ION!“,

Graphit-Berlin, 21 Uhr (Hochzeitssaal)

Theaterdiscounter 100° Berlin, „toter Mann kommt“, Chekh-off-Players, 19 Uhr

„Where do cowboys grow“, I To I, 21 Uhr

Festival-Preisverleihung und Abschlussparty mit Freddy Fischer and his Cosmic Rocktime Band, 22.30 Uhr

Volksbühne Emil und die Detektive, von Erich Kästner, Regie: Frank Castorf, 18 Uhr (ab 17 J.)

MONTAG, 25.2.

Berliner Ensemble Mann ist Mann, von Bertolt Brecht, Regie: Manfred Karge, 19 Uhr,

Probebühne

Pffft oder Der letzte Tango am Telefon, von George Tabori, Regie: Martin Wuttke, 21 Uhr, Foyer BI597

Deutsches Theater Kammerspiele

Roberto Zucco, von Bernard-Marie Koltès,

Regie: Jakob Fedler, 20.30 Uhr, Box + Bar

Dock 11 Einsturzgefahr / Want to Believe,

Oxymoron, Tanzstück, Regie: Anja Kozik, 20.30 Uhr

Komödie am Ku’damm Und abends Gäste,

von Angès Jaoui, Jean-Pierre Bacri, Regie:

Andreas Schmidt, 20 Uhr, Premiere

Maxim Gorki Theater

Der gute Mensch von Sezuan, von Bertolt Brecht, Regie: Uta Koschel, 20 Uhr, Studio

Schaubühne Penthesilea, von Heinrich von Kleist, Regie: Luk Perceval, 20 Uhr, Saal B/C

Deutschlandsaga – Die 80er Jahre, 20.30 Uhr, Studio

Vaganten Bühne Amphitryon, von Peter Hacks, Regie: Rainer Behrend, 20 Uhr BF553

Volksbühne Die Battenberg-Affäre, von H. G. Oroschakoff, szen. Lesung, 20 Uhr, 3. Stock

DIENSTAG, 26.2.

Akademie der Künste am Pariser Platz Raumspezifische Improvisation, Anna Huber, Präsentation der Valeska Gert-Gastprofessur; anschl. Gespräch mit den Akteuren, Choreogr.: Anna Huber, 19.30 Uhr, Blackbox

Akademie der Künste Hanseatenweg

Vorb. 852 40 80, Harold and Maude,

von Collin Higgins, TNT Theatre Britain

(in engl. Sprache), 11, 20 Uhr

Berliner Ensemble Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui, von Bertolt Brecht, Regie: Heiner Müller, 19.30 Uhr BI598

Deutsches Theater Die Ratten, von Hauptmann, Regie: Michael Thalheimer, 19.30 Uhr

Deutsches Theater Kammerspiele Tagebuch eines Wahnsinnigen, von Nikolai Gogol, Regie: Hanna Rudolph, 19 Uhr, Box + Bar BF522

Im Schlitten Arthur Schopenhauers, von

Yasmina Reza, Regie: Jürgen Gosch, 20 Uhr

HAU 1-3 Context #5: 1. Biennale der Tanzausbildung – Tanzplan Deutschland, 20 Uhr

Komödie am Ku’damm

Und abends Gäste, von Angès Jaoui, Jean-Pierre Bacri, Regie: Andreas Schmidt, 20 Uhr

Kulturhaus Mitte Hörspiele zum Zugucken: Stunde der Liebe, von Ödön von Horváth,

Klaus Nothnagel, Christine Marx, Teo Vadersen, Szenische Lesung, 20 Uhr, Salon

Maxim Gorki Theater Mefisto forever,

von Tom Lanoya frei nach Klaus Mann,

Regie: Armin Petras, 19.30 Uhr, Premiere

Renaissance-Theater

Endstation Sehnsucht, von Tennessee Williams, Regie: Wilfried Minks, 20 Uhr

Schaubühne Andromache, nach Jean Racine, Regie: Luk Perceval, 20 Uhr, Saal A

Theater am Ku’damm Von Mäusen und Menschen, von John Steinbeck, Gastspiel Hannes Jaenicke u. a., Regie: Gil Mehmert, 20 Uhr

Theater im Palais Geiz, von Barbara Abend nach Molière, Regie: Barbara Abend, 20 Uhr BI600

MITTWOCH, 27.2.

Berliner Ensemble Einführung zu „Warten auf Godot“, 19.15 Uhr, Gartenhaus BI606

Einführung zu „Andorra“, 19.15 Uhr BI606

Andorra, von Max Frisch, Regie: Claus Peymann, 19.30 Uhr BI606

Gespräche mit dem Engel, von R. Gernhardt, Regie: Jutta Ferbers, 20 Uhr, Pavillon BI606

Deutsches Theater Minna von Barnhelm, von Lessing, Regie: Barbara Frey, 20 Uhr BH128

Deutsches Theater Kammerspiele

Triumph der Liebe, von Pierre Carlet de

Marivaux, Regie: Barbara Frey, 20 Uhr

After the End, von Dennis Kelly, Regie:

Christoph Mehler, 20.30 Uhr, Box + Bar

Engelbrot Fräulein Julie, von Strindberg, Regie: Elena Vannoni, 20 Uhr, Premiere, Studiobühne

Grips Theater Linie 1, von Volker Ludwig, Regie: Wolfgang Kolneder, 19.30 Uhr BH127

HAU 1 Context #5: 1. Biennale der Tanzausbildung – Tanzplan Deutschland: Tanzabend 1, Tanzstudenten, 19 Uhr

Kleines Theater Alraune – Geschichte eines künstlichen Wesens, nach Hanns-Heinz Ewers, Regie: James Lyons, 20 Uhr BF574

Komödie am Ku’damm

Und abends Gäste, von Angès Jaoui, Jean-Pierre Bacri, Regie: Andreas Schmidt, 20 Uhr

Maxim Gorki Theater Das Erdbeben in Chili, von Kleist, Regie: Erich Sidler, 19.30 Uhr, Foyer

Sauerstoff, von Iwan Wyrypajew, Regie: Mareike Mikat, 20 Uhr, Studio

Renaissance-Theater Endstation Sehnsucht, von T. Williams, Regie: Wilfried Minks, 20 Uhr

Schaubühne Andromache, von Luk & Peter

Perceval nach Jean Racine, Regie: Luk Perceval, 20 Uhr, letzte Vorstellung, Saal A

Theater am Ku’damm Von Mäusen und Menschen, von John Steinbeck, Gastspiel Hannes Jaenicke u. a., Regie: Gil Mehmert, 20 Uhr

Theater an der Parkaue Boys don’t cry,

von Esther Hattenbach, Regie: Esther Hattenbach, 19 Uhr, Premiere, Bühne 2 (ab 16 Jahre) BF300

Theater RambaZamba Funken im Stein:

Ein Abend mit Angela Winkler, szen. Lesung – Benefizveranstaltung, 20 Uhr

Theater unterm Dach Trilogie der klassischen Mädchen: Käthe, nach Kleist, Claudia Wiedemer, Regie: Anja Gronau, 20 Uhr BH130

tribuene LOVE – Die schönste Geschichte,

Berlin United, Regie: Alexej Schipenko, 20 Uhr

Vaganten Bühne Die lustigen Weiber von Windsor, von William Shakespeare, Regie: Rainer Behrend, 20 Uhr BF573

Volksbühne someone-else, von Mottel

Schuscha, Ellen Schieß, Regie: Mottel

Schuscha, 20 Uhr, Premiere, 3. Stock

Professor Y, nach Louis-Ferdinand Céline,

Regie: Ron Rosenberg, 21.30 Uhr, 3. Stock

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben