Zeitung Heute : Nachrichten

DONNERSTAG, 6.3.

Arena Glashaus Caveman – Du sammeln, ich jagen!, von Rob Becker, 20.30 Uhr BK028

Ballhaus Ost 4.48 Psychose, von Sarah Kane, Johanna Emil Fülle, Uri Turkenich,

Regie: Chang Nai Wen, 20 Uhr, Saal

Berliner Ensemble Gesegnete Mahlzeit, von George Tabori, Regie: George Tabori, 19.30 Uhr, Probebühne BK384

Pffft oder Der letzte Tango am Telefon,

von George Tabori, Regie: Martin Wuttke, 22 Uhr, Foyer BK387

Deutsches Theater

Wer hat Angst vor Virginia Woolf?, von Edward Albee, Regie: Jürgen Gosch, 21 Uhr

Deutsches Theater Kammerspiele

Über Tiere, von Elfriede Jelinek,

Regie: Nicolas Stemann, 20 Uhr

Mobil, von Sergi Belbel, Regie: Ingo Hülsmann, 20.30 Uhr, letzte Vorstellung, Box + Bar

Dock 11 autumn run / Cash / Yuki Kono,

Christian Meyer, Caroline Meyer-Picard, Caroline Allaire, Musik & Tanz, 20.30 Uhr

Eigenreich Eva Braun Medea. Ein deutsches Bunkermärchen, von Karsten Stegemann,

Gastspiel Sesede Terziyan, Regie: Sebastian Klink, 20.30 Uhr

F40-English Theatre Berlin No Palm Trees. No Lions. No Monkeys., Regie: Anne Hirth, 20 Uhr

Garn Theater Der Großinquisitor, von F. Dostojewskij, Regie: Adolfo Assor, 20.30 Uhr

Grips Theater in der Schiller Theater Werkstatt B-Jugend, von Jörg Menke-Peitzmeyer,

Regie: Gabriel Frericks, 11 Uhr (ab 14 Jahre)

Komödie am Ku’damm

Und abends Gäste, von Angès Jaoui, Jean-Pierre Bacri, Regie: Andreas Schmidt, 20 Uhr

Märchenhütte Fischer un sin Fru / Rotkäppchen, Hexenkessel Hoftheater, 20.30 Uhr

Maxim Gorki Theater Die Frau vom Meer, von Henrik Ibsen, Regie: Armin Petras, 19.30 Uhr

Museum für Naturkunde Vorb. 254 89-100, HUM – die Kunst des Sammelns, Julian Klein,

a rose is. Ein taxomanischer Parcours durch die Forschungssammlungen des Museums, 19 Uhr

Orph-Theater im Schoko-Laden

Todesanzeige, von Heiner Müller,

Regie: Uwe Schmieder, 20 Uhr

Podewils’sches Palais 10 Jahre TuSch Berlin: Improshow mit Hipp-Hopp / Die Widerspenstigen, mit d. Gorillas, Hannah Arendt Gymnasium / tribuene, Lise-Meitner-Schule, 18.30 Uhr

Renaissance-Theater Endstation Sehnsucht, von T. Williams, Regie: Wilfried Minks, 20 Uhr

Russisches Theater

Zutscher – Ein Höllenparadies, von Harald

Harzheim nach James Joyce, teNTheater,

Regie: Niksa Eterovic, 20.30 Uhr, Premiere

Schaubühne Deutschlandsaga – Die 80er Jahre, 20 Uhr, Studio

Sophiensaele Freischwimmer. Plattform für junges Theater 2008: R., von Gerhild Steinbuch, Pfleiderer/Steinbuch/Becker, Regie: Julie Pfleiderer, Philipp Becker, 21 Uhr, Hochzeitssaal

Staatsoper Tschaikowsky, Ballett,

Choreogr.: Boris Eifman, 19.30 Uhr

Theater am Ku’damm Von Mäusen und Menschen, von John Steinbeck, Gastspiel Hannes Jaenicke u. a., Regie: Gil Mehmert, 20 Uhr

Theater an der Parkaue Romeo und Julia, von Peter Verhelst nach William Shakespeare,

Regie: Sascha Bunge, 18 Uhr, anschl. Publikumsgespräch (ab 14 Jahre)

theaterbar Projekt Ich, von Marc Becker,

Markus Kunze, Regie: Johanna Hasse, 20 Uhr

theaterkapelle Sonst sagt niemand etwas,

nach Ingeborg Bachmann, Franziska Dick u. a.,

Regie: Irene Mattioli, 20 Uhr

Theater RambaZamba Mongopolis – Fisch oder Ente, von Gisela Höhne, Ensemble Gisela Höhne, Regie: Gisela Höhne, 11 Uhr

Vaganten Bühne Klassen Feind 2.0, von N. Williams, Regie: Folke Braband, 20 Uhr BH252

Volksbühne Fuck off, Amerika, nach Eduard

Limonow, Regie: Frank Castorf, 19.30 Uhr

Zurmoebelfabrik Freischwimmer. Plattform für junges Theater 2008: Europa – Schön, dass Sie hier sind!, God’s Entertainment (Wien), 23 Uhr

FREITAG, 7.3.

Atrium Der Lügner, nach Carlo Goldoni,

The Wild Bunch, Regie: Ilka-Cordula Felcht, 20.30 Uhr, Premiere

Ballhaus Ost 4.48 Psychose, von Sarah Kane,

Regie: Chang Nai Wen, 20 Uhr, Saal

bat Studiotheater Sallinger, von Bernard-Marie Koltés, Cornelia Lippert u. a., Regie: Maik Priebe, 20 Uhr, Premiere BJ539

Berliner Ensemble Helene, Max & Co, 19.30 Uhr, Pavillon BK391

Claus Peymann kauft sich eine Hose und geht mit mir essen, von Thomas Bernhard,

20 Uhr BK391

Berliner Kriminal Theater

Vor dem Frost, von Henning Mankell,

Regie: Wolfgang Rumpf, 20 Uhr BI731

Deutsche Oper George-Balanchine-Ballettabend, 19.30 Uhr AW302

Deutsches Theater Einführung zu „Anatomie Titus Fall of Rome“, 18.45 Uhr BJ764

Anatomie Titus Fall of Rome – Ein Shakespearekommentar, von Heiner Müller, Regie: Dimiter Gotscheff, 19.30 Uhr BJ764

Deutsches Theater Kammerspiele

Einführung zu „Winterreise“, 19.15 Uhr

Winterreise, von Franz Schubert, Wilhelm Müller, Regie: Michael Thalheimer, 20 Uhr

Roberto Zucco, von Bernard-Marie Koltès,

Regie: Jakob Fedler, 20.30 Uhr, Box + Bar

Dock 11 autumn run / Cash / Yuki Kono,

Christian Meyer, Caroline Meyer-Picard, Caroline Allaire, Musik & Tanz, 20.30 Uhr

Engelbrot

Kafkas Affe – Bericht für eine Akademie, HP Trauschke, Regie: Miriam Goldschmidt, 20 Uhr

F40-English Theatre Berlin No Palm Trees. No Lions. No Monkeys., Regie: Anne Hirth, 20 Uhr

Freie Theateranstalten Heut nacht geh’ ich in Blut, von Hafis, Nietzsche u. a., Regie: Adelheid Rogger, Hermann van Harten, 20.30 Uhr

Galli Theater 68er Spätlese, von Johannes Galli, Regie: Johannes Galli, 20 Uhr

Hans Wurst Nachfahren Loriots dramatische Werke, Puppentheater, 20 Uhr

HAU 3 7 important things, STO Union, Ottawa

(in engl. Sprache mit dt. ÜT), Regie: Nadia Ross, George Acheson, 20 Uhr

Haus der Berliner Festspiele MaerzMusik -

Festival für aktuelle Musik Berlin: Hommage à Klaus Nomi – a songplay in nine fits, von Olga Neuwirth, musikal. Ltg.: Titus Engel,

Regie: Ulrike Ottinger, 20 Uhr, Premiere

Jüdisches Theater Bimah Heute Abend: Lola Blau, von Georg Kreisler, 20 Uhr BK591

Kleines Theater

Ein Winter unterm Tisch, von Roland Topor,

Regie: Karin Bares, 20 Uhr BJ538

Maxim Gorki Theater Einer flog über das

Kuckucksnest, von Dale Wasserman,

Regie: Jan Jochymski, 19.30 Uhr

Die Reiherkönigin. Ein Rap, von Dorota

Maslowska, Regie: Krzysztof Minkowski, 20 Uhr, Premiere, Studio

Orph-Theater im Schoko-Laden

Todesanzeige, von Heiner Müller,

Regie: Uwe Schmieder, 20 Uhr

Podewils’sches Palais 10 Jahre TUSCH Berlin: Black Out / Bruno – Ich habe Hunger, Sophiensaele, Thomas-Mann-Oberschule / Deutsches Theater, Kolleg Schöneberg, 17 Uhr

Der Revisor, Volksbühne, Treptow Kolleg, 20 Uhr

Radialsystem Playground Clubculture:

Playground 1: Minimal Art, Gäste: DJ Chloé,

Musiker der Formation Club Redux, anschl. DJ-Set von Chloé, 20 Uhr

Renaissance-Theater Endstation Sehnsucht, von T. Williams, Regie: Wilfried Minks, 20 Uhr

Schaubude Nichts Schöneres, nach Oliver

Bukowski, Sanne Schnapp, Alexandra Kaufmann, Regie: Alexandra Kaufmann, 20 Uhr

Schaubühne Tod eines Handlungsreisenden, von Arthur Miller, Regie: Luk Perceval, 20 Uhr, anschl. Publikumsgespräch, Saal A

Deutschlandsaga – Die 80er Jahre, 20.30 Uhr, Studio

Sophiensaele Freischwimmer. Plattform für junges Theater 2008: R., von Gerhild Steinbuch, Pfleiderer/Steinbuch/Becker, Regie: Julie Pfleiderer, Philipp Becker, 19.30 Uhr, Hochzeitssaal

Trip, White Horse (Berlin/Bern/Amsterdam), 21 Uhr, Festsaal

Theater an der Parkaue Boys don’t cry, von

Esther Hattenbach, Regie: Esther Hattenbach, 18 Uhr, anschl. Publikumsgespräch (ab 16 J.)

Theater im Palais Unterm Birnbaum, von Fontane, Regie: Barbara Abend, 20 Uhr BK588

Theater Strahl Probebühne

Das zweite Mal, Interaktives Theater, 11 Uhr

Vaganten Bühne Klassen Feind 2.0, von N. Williams, Regie: Folke Braband, 20 Uhr BH272

Volksbühne L’affaire Martin! Occupe-toi de

Sophie. Par la fenêtre, Caroline! Le mariage de Spengler. Christine est en avance!, von René Pollesch, Regie: René Pollesch, 19.30 Uhr

SONNABEND, 8.3.

Arena Glashaus Caveman – Du sammeln, ich jagen!, von Rob Becker, Regie: Esther Schweins, 20.30 Uhr BK032

Ballhaus Ost 4.48 Psychose, von Sarah Kane, Johanna Emil Fülle, Uri Turkenich,

Regie: Chang Nai Wen, 20 Uhr, Saal

bat Studiotheater Sallinger, von Bernard-Marie Koltés, Regie: Maik Priebe, 20 Uhr BJ546

Berliner Ensemble

Die Goldberg-Variationen, von George Tabori, 19.30 Uhr, Premiere BK394

Katarakt, von Rainald Götz, Jürgen Holtz,

Monologstück, 20 Uhr, Probebühne BK394

Deutsches Theater Endspiel, von Samuel

Beckett, Regie: Jan Bosse, 19.30 Uhr BJ765

Deutsches Theater Kammerspiele Kaminski

On Air, „Das Rheingold“ – Live-Hörspiel, 20 Uhr

After the End, von Dennis Kelly, Regie: Christoph Mehler, 20.30 Uhr, Box + Bar

Dock 11 autumn run / Cash / Yuki Kono,

Christian Meyer, Caroline Meyer-Picard, Caroline Allaire, Musik & Tanz, 20.30 Uhr

Engelbrot Speisesaal D’Amour,

Friedrich Liechtenstein, 20 Uhr

F40-English Theatre Berlin No Palm Trees. No Lions. No Monkeys., Regie: Anne Hirth, 20 Uhr

Hans Wurst Nachfahren Loriots dramatische Werke, Puppentheater, 20 Uhr

HAU 2 Familienalbum,

She She Pop, 20 Uhr, Premiere

HAU 3 7 important things, STO Union, Ottawa

(in engl. Sprache mit dt. ÜT), Regie: Nadia Ross, George Acheson, 20 Uhr

Haus der Berliner Festspiele MaerzMusik -

Festival für aktuelle Musik Berlin: Hommage à Klaus Nomi – a songplay in nine fits, von Olga Neuwirth, musikal. Ltg.: Titus Engel,

Regie: Ulrike Ottinger, 18 Uhr

Kleines Theater

Ein Winter unterm Tisch, von Roland Topor,

Regie: Karin Bares, 20 Uhr BJ545

Komödie am Ku’damm

Und abends Gäste, von Angès Jaoui, Jean-Pierre Bacri, Regie: Andreas Schmidt, 20 Uhr

Maxim Gorki Theater

Separatisten, von Thomas Freyer, Regie: Tilman Köhler, 20 Uhr, letzte Vorstellung, Studio

Orph-Theater im Schoko-Laden

Todesanzeige, von Heiner Müller, Regie: Uwe Schmieder, 20 Uhr

Prime Time Theater Gutes Wedding, schlechtes Wedding, von Constanze Behrends, sitcom on stage: Mein Türke, meine Schwiegermutter und ich (Remake), 20.15 Uhr

Puppentheater Berlin Das Fräulein von Scuderi oder Blutige Juwelen, von E.T.A. Hoffmann,

Regie: Bettina Morgenroth, 20 Uhr

Renaissance-Theater Endstation Sehnsucht, von T. Williams, Regie: Wilfried Minks, 18 Uhr

Schaubude Nichts Schöneres, nach Oliver

Bukowski, Sanne Schnapp, Alexandra Kaufmann, Regie: Alexandra Kaufmann, 20 Uhr

Sophiensaele Freischwimmer. Plattform für junges Theater 2008: R., von Gerhild Steinbuch, Pfleiderer/Steinbuch/Becker, Regie: Julie Pfleiderer, Philipp Becker, 19.30 Uhr, Hochzeitssaal

Trip, White Horse (Berlin/Bern/Amsterdam), 21 Uhr, Festsaal

Stadtbad Steglitz Vorb. 623 00 51, Das wundervolle Zwischending, von Martin Heckmanns, Gerolamo Fancellu, Meri Koistivo, Eckart

Schönbeck, Regie: Stefan Neugebauer, 20 Uhr

Theater 89 Minotaurus, von Colin Pink,

Jugendklub des theater 89, Regie: Gabriele

Förster, 20 Uhr BJ894

Theater Coupé Vorb. 62 72 32 75,

Loriot die 2., von Vicco von Bülow, Berliner Scala, Sketche, Regie: Wolfgang Wittig,

Sebastiano Meli, 19.30 Uhr

Theater unterm Dach

Die Frau von „Jules und Jim“, nach H.-P. Roché, F. Truffaut, Tilla Kratochwil, Soloabend, Regie: Stephan Thiel, 20 Uhr BJ544

Vaganten Bühne Klassen Feind 2.0, von N. Williams, Regie: Folke Braband, 20 Uhr BH286

SONNTAG, 9.3.

Atze - Theatersaal

Bach – Das Leben eines Musikers in 33 Bildern, von Thomas Sutter, Teil 1-3, musikal. Ltg.: Thomas Lotz, Regie: Matthias Witting, 16 Uhr

Berliner Ensemble Die Goldberg-Variationen, von George Tabori, 17 Uhr BK398

Mann ist Mann, von Bertolt Brecht, Regie: Manfred Karge, 20.30 Uhr, Probebühne BK401

Berliner Kriminal Theater

Die zwölf Geschworenen, von Reginald Rose, Regie: Wolfgang Rumpf, 18 Uhr BI756

Deutsches Theater Die Perser, von Aischylos, Regie: Dimiter Gotscheff, 19.30 Uhr BH308

Deutsches Theater Kammerspiele

Winterreise, von Franz Schubert, Wilhelm Müller, Regie: Michael Thalheimer, 20 Uhr

Sportchor, von E. Jelinek, Regie: Leonard Koppelmann, 20.30 Uhr, letzte Vorst., Box + Bar

Dock 11 autumn run / Cash / Yuki Kono, Christian Meyer, Caroline Meyer-Picard, Caroline

Allaire, Musik & Tanz, 20.30 Uhr

HAU 2 Familienalbum, She She Pop, 20 Uhr

Komödie am Ku’damm

Und abends Gäste, von Angès Jaoui, Jean-Pierre Bacri, Regie: Andreas Schmidt, 18 Uhr

Maxim Gorki Theater Heaven (zu Tristan), von Fritz Kater, Regie: Armin Petras, 19.30 Uhr

Die fetten Jahre sind vorbei, nach Hans Weingartner , Regie: Frank Abt, 20 Uhr, Studio

Museum für Naturkunde Vorb. 254 89-100, HUM – die Kunst des Sammelns, Julian Klein,

a rose is. Ein taxomanischer Parcours durch die Forschungssammlungen des Museums, 16 Uhr

Renaissance-Theater

Das kunstseidene Mädchen, von G. Greiffenhagen nach Irmgard Keun, Regie: Volker Kühn, 20 Uhr, Bruckner-Foyer

Schaubude Nichts Schöneres, nach Oliver

Bukowski, Sanne Schnapp, Alexandra Kaufmann, Regie: Alexandra Kaufmann, 20 Uhr

Schaubühne Deutschlandsaga –

Die 80er Jahre, 20 Uhr, Studio

Staatsoper Tschaikowsky, von Peter I. Tschaikowsky, Ballett, Choreogr.: Boris Eifman, 18 Uhr

Theater am Ku’damm Von Mäusen und Menschen, von John Steinbeck, Gastspiel Hannes Jaenicke u. a., Regie: Gil Mehmert, 18 Uhr

Theater an der Parkaue 10 Jahre TUSCH Berlin: TUSCH-Theater-Extra: Triebwerke, TUSCH,

Maxim Gorki Theater, Theater an der Parkaue, Schaubude Puppentheater, 19 Uhr

Theater RambaZamba Mongopolis – Fisch oder Ente, von Gisela Höhne, Ensemble Gisela Höhne, Regie: Gisela Höhne, 17 Uhr

Theater unterm Dach

Die Frau von „Jules und Jim“, nach H.-P. Roché, F. Truffaut, Tilla Kratochwil, Soloabend,

Regie: Stephan Thiel, 20 Uhr BJ552

Volksbühne Einführung zu „Emil und die

Detektive“, 17.30 Uhr

Emil und die Detektive, von Erich Kästner,

Regie: Frank Castorf, 18 Uhr (ab 9/17 Jahre)

MONTAG, 10.3.

Berliner Ensemble Biedermann und die Brandstifter, von Max Frisch, Regie: Cornelia Crombholz, 19.30 Uhr, Pavillon BK403

Dreigroschenoper, von Bertolt Brecht/Kurt Weill, Regie: Robert Wilson, 20 Uhr BK403

Deutsches Theater Kammerspiele

Pornographie, von Simon Stephens,

Regie: Christoph Mehler, 20 Uhr

HAU 2 Familienalbum, She She Pop, 20 Uhr

HAU 3 7 important things, STO Union, Ottawa

(in engl. Sprache mit dt. ÜT), Regie: Nadia Ross, George Acheson, 20 Uhr

Maxim Gorki Theater Maria Magdalena,

von Hebbel, Regie: Jorinde Dröse, 19.30 Uhr

Der gute Mensch von Sezuan, von Bertolt Brecht, Regie: Uta Koschel, 20 Uhr, Studio

Orph-Theater im Schoko-Laden Todesanzeige, von Heiner Müller, Koproduktion m. d. TheAkademie, Regie: Uwe Schmieder, 20 Uhr

Theater an der Parkaue 10 Jahre TUSCH Berlin: TUSCH-Theater-Extra: Triebwerke, TUSCH,

Maxim Gorki Theater, Theater an der Parkaue, Schaubude Puppentheater, 11 Uhr

Boys don’t cry, von Esther Hattenbach, Regie: Esther Hattenbach, 18 Uhr, (ab 16 Jahre)

theaterkapelle Sonst sagt niemand etwas,

nach Ingeborg Bachmann, Franziska Dick u. a.,

Regie: Irene Mattioli, 20 Uhr

Vaganten Bühne Woyzeck, von Georg Büchner, Regie: Daniel Krauss, 20 Uhr BH315

DIENSTAG, 11.3.

Berliner Ensemble Einführung zu „Die Antigone des Sophokles“, 19.30 Uhr, Foyer BK406

Die Antigone des Sophokles, von Bertolt Brecht, Regie: George Tabori, 19.30 Uhr BK406

Pffft oder Der letzte Tango am Telefon,

von George Tabori, Regie: Martin Wuttke, 22 Uhr, Foyer BK408

Deutsches Theater Die Ratten, von Gerhart Hauptmann, Regie: Michael Thalheimer, 20 Uhr, anschl. Verleihung des O.E. Hasse-Preis an Henrike Jörissen, BJ767

Deutsches Theater Kammerspiele

Musik, von Frank Wedekind, Regie: Thomas Schulte-Michels, 20 Uhr

Komödie am Ku’damm

Und abends Gäste, von Angès Jaoui, Jean-Pierre Bacri, Regie: Andreas Schmidt, 20 Uhr

Kulturhaus Mitte Hörspiele zum Zugucken:

Beinahe Vollmond, Christine Marx u. a.,

szen. Lesung, 20 Uhr

Maxim Gorki Theater Prinz Friedrich von Homburg, von Heinrich von Kleist, Regie: Armin Petras, 19.30 Uhr, anschl. Publikumsgespräch

Sophiensaele Freischwimmer. Plattform für junges Theater 2008: (I can't get no) Satisfaction, Fräulein Wunder AG, 21 Uhr, Hochzeitssaal

Vaganten Bühne Woyzeck, von Georg Büchner, Regie: Daniel Krauss, 20 Uhr BH322

MITTWOCH, 12.3.

Berliner Ensemble Einführung zur

„Dreigroschenoper“, 18.15 Uhr, Foyer

Dreigroschenoper, von Bertolt Brecht/Kurt Weill, Regie: Robert Wilson, 19 Uhr BK410

Deutsches Theater Kammerspiele

Lolita, von Vladimir Nabokov,

Regie: Oliver Reese, 20 Uhr

Grips Theater Schöne Neue Welt, von Volker Ludwig nach Aldous Huxley, Regie: Matthias Davids, 18 Uhr BI782

HAU 1 Strangers, von Florian Lutz, Janka Voigt, Singspiel, musikal. Ltg.: Antonis Anissegos, Regie: Florian Lutz, Janka Voigt, 19 Uhr

Jüdisches Theater Bimah

Hommage an Ephraim Kishon: Humoresken, Regie: Dan Lahav, 20 Uhr BK411

Kleines Theater

Venedig im Schnee, von Gilles Dyrek,

Regie: Karin Bares, 20 Uhr BJ555

Märchenhütte

Schneewittchen / Dornröschen, Hexenkessel Hoftheater, Regie: Jan Zimmermann, 20.30 Uhr

Maxim Gorki Theater

10 Jahre TUSCH Berlin: TUSCH-Theater-Extra: Triebwerke, 11, 19 Uhr, Studio

Das Erdbeben in Chili, von Heinrich v. Kleist, Regie: Erich Sidler, 20 Uhr, Foyer

Renaissance-Theater Wind in den Pappeln, von Gérald Sibleyras, Regie: Torsten Fischer, 20 Uhr

Russisches Theater Doktor Orgasmus oder Mission 812, von Wladimir Jaremenko-Tolstoj, szen. Lesung, 20 Uhr, anschl. Publikumsgespräch

Schaubühne Hedda Gabler, von Henrik Ibsen, Regie: Thomas Ostermeier, 21 Uhr, Saal A

Sophiensaele Freischwimmer. Plattform für

junges Theater 2008: (I can’t get no)

Satisfaction, Fräulein Wunder AG, 19.30 Uhr, Hochzeitssaal

Wie die Karnickel, Goldproduktionen (Zürich), Regie: Seraina Dür, 21 Uhr, Hochzeitssaal

Theater an der Parkaue

Die Verwandlung, nach Kafka,

Regie: Carlos Manuel, 10 Uhr, (ab 14)

Leonce und Lena, von Georg Büchner,

Regie: Sascha Bunge, 18 Uhr, anschl.

Publikumsgespräch (ab 14 Jahre)

Theater unterm Dach

III (nach Richard III.), von Philippe Maloné,

Regie: Anne Gummich, 20 Uhr BJ554

Vaganten Bühne Woyzeck, von Georg Büchner, Regie: Daniel Krauss, 20 Uhr BH334

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben