Zeitung Heute : Nachrichten

Für Kenner

Wie schon zur WM 2006 wird im „EM-Quartier“ von 11 Freunde und Tagesspiegel gefachsimpelt und mitgefiebert. Promis aus Musik und Fußballbranche schauen in der neuen Location „Fuhrpark“ in der Arena vorbei, die Spiele werden auf drei Leinwänden gezeigt, die Stimmung ist launig-leidenschaftlich und entspannt. Und wer irgendwann keine Lust mehr auf EM hat, bitte: In den Liegestühlen darf man auch leckere Drinks trinken, in die Sonne blinzeln oder den DJs von Radio Fritz lauschen. Auch schön: Nebenan befindet sich das „Badeschiff“. Man kann also seinen Freund im „EM-Quartier“ abgeben und solange schwimmen gehen.

ARENA-BERLIN.DE

EICHENSTRASSE 4, TREPTOW

TEL. 030 / 533 20 30

EINTRITT FREI

Für Familienrocker

Lustig kann's in der Zitadelle werden: Dort spielen die Crossoverband Rage Against The Machine und die Elektrorocker von Chemical Brothers - und nebenan laufen die EM-Spiele. Fans können also Fußball gucken und harte Musik hören, toll - zumal das Konzert ausverkauft ist. Sonntags steht in den sonnigen Höfen der Zitadelle ein Fußballfamilienfest an.

ZITADELL-SPANDAU.DE

AM JULIUSTURM

TEL. 030 / 35 49 44 13 60

Für Autoliebhaber

In der Mercedes-Welt am Salzufer (nahe S-Bahnhof Tiergarten) gibt’s prima Essen im „Weissgold“ - die Tomatensuppe mit Schafskäse und Basilikumpesto kostet 5,10 Euro - in der Halle wird eine fast 50 Quadratmeter große Leinwand für bis zu 2000 Fans aufgebaut. Musik wird auch gespielt, und wenn der Fußball ganz mies ist, kann man Oldtimer angucken oder durch den Tiergarten spazieren.

BERLIN.MERCEDES-BENZ.DE

SALZUFER 1, CHARLOTTENBURG

TEL. 030 / 39 01 00

EINTRITT FREI

Für Biergartenfreunde

Der WM-Biergartenstammkader steht noch immer: Traditionell Fußball geguckt wird im „Golgatha“ (Kreuzberg, Viktoriapark), „Pfefferberg“ (Schönhauser Allee 176, Prenzlauer Berg), „Bundespressestrand“ (Kapelle-Ufer 1, Mitte) „Prater“ (Kastanienallee 7-9, Prenzlauer Berg) oder auch im guten, alten „Loretta am Wannsee“ (Kronprinzessinnenweg 260, Steglitz/Zehlendorf), mit Blick aufs Wasser. Kleiner Tipp: Mit dem Dampfer nach Wannsee reisen, Flair wie beim Auswärtsspiel! Schön und schattig: Der „Schleusenkrug“ (Müller-Breslau-Strasse 1, Tiergarten) - drei Leinwände an der frischen Luft, inklusive lustiger Tiergeräusche und Gerüche aus dem Zoologischen Garten. Überall Eintritt frei.

Für die Masse

Das Wörtchen „Fanmeile“ ist ein Synonym geworden für ein riesengroßes Leinwandfußballspektakel - natürlich auf der Straße des 17. Juni. Schöne Mädchen, lustige Jungs und bunte Fahnen garantiert, allerdings erst ab 23. Juni. Denn auf der Fanmeile werden nur die letzten drei Spiele übertragen - vielleicht steht Deutschland ja auch im EM-Finale.

FANMEILE-BERLIN.DE

STRASSE DES 17. JUNI, TIERGARTEN

EINTRITT FREI

Für Väter

„Männer haben auch mal ihre Tage“. So lautet das Motto im Väterzentrum Berlin. Dort gibt's Bio-Döner, Bionade für 1 Euro und Pils für 1,50 Euro - während Papa Fußball guckt, können Mama und der Nachwuchs an der Carrerabahn spielen, sich beim Tipp-Kick versuchen oder im kindgerechten Nebenraum spaßige Videofilme gucken.

VAETERZENTRUM–BERLIN.DE

MARIENBURGERSTRASSE 28,

PRENZLAUER BERG

TEL. 030 / 28 38 98 61

EINTRITT FREI

Für Stylos

Gemeinsam mit Radio Eins bespielt der Tagesspiegel auch den Admiralspalast - täglich und mit Leinwand. Mehr dazu gibt es tagesaktuell in der ausführlichen Tagesspiegel- Beilage „11 Freunde täglich“.

ADMIRALSPALAST.DE

FRIEDRICHASTRASSE 101

TEL. 030 / 32 53 31 30

EINTRITT FREI

Für Fußballfans

Jeder Verein hat seine Fankneipe - und dort wird auch Fußball gezeigt: Ob nun im „Kreuzkeller“ (Hertha BSC, Yorkstraße 17, Kreuzberg), in der „Schwalbe“ (1. FC Köln, Stargader Straße 10, Prenzlauer Berg), im „Avelance“ (Hamburger SV, Danziger Str. 61, Prenzlauer Berg), im „Frankenstüble“ (1. FC Nürnberg, Otto-Suhr-Allee 125, Charlottenburg), und, und, und.

SPORTKNEIPE.DE

Für Finalisten

Gemäß Sportsfreunde Stiller sollten wir ja schon 2006 Weltmeisters sein. Leider machte uns Italien eine Strich durch die Rechnung und wir schworen uns schon damals: Das gibt Rache! Das Radialsystem präsentiert uns am 29. Juli das EM-Finale auf Großleinwand, moderiert von dem spaßigen Fußball-Experten Klaus Nothnagel, mit teils sachkundigen, teils satirischen Kommentaren. Jungs, deshalb: Finale!

RADIALSYSTEM.DE

HOLZMARKTSTRASSE 33, FRIEDRICHSHAIN

EINTRITT FREI

Für Kulturfreunde

Auch in den Höfen der Kulturbrauerei rollt der Ball auf einer großen Leinwand, und nach den Deutschlandspielen wird fröhlich im „Club23“ gefeiert. Sollte das Wetter nicht mitspielen, werden die Hallen geöffnet. Allerdings kostet der Eintritt bei Deutschlandspielen und in der Finalrunde drei Euro.

KULTURBRAUEREI–BERLIN.DE

SCHÖNHAUSER ALLEE 36, PRENZLAUER BERG

TEL. 030 / 44 31 51 00

Für Lokalpatrioten

Die Exilgemeinde der Fans von Werder Bremen trifft sich traditionell zum Fußballgucken im Alois S. - die Tapasbar zieht mit ihren drei Leinwänden wie schon zur WM um ins ehemalige Umspannwerk „Humboldt“. Der Sound ist gut, die Stimmung auch (1500 Fans!), das Motto sowieso: „Schöne Tore. Schöne Biere.“

ALOISS.DE

TORFABRIK ALIOS S. IM EHEMALIGEN UMSPANNWERK

KOPENHAGENER STRASSE 58-61, PRENZLAUER BERG

EINTRITT FREI

Fußballkenner gehen in die FC Magnet Bar. Der nette Berliner von nebenan macht es sich hier gern mal gemütlich und bejubelt unter Gleichgesinnten seine Favoritenmannschaft auf der Leinwand. Zu Zeit sieht das ein bisschen anders aus, denn die Bar vertröstet mit "Germanys next Topmodel". Na ob das so jeden "Manns" Geschmack ist? Keine Bange: Bald gibt es statt schlaksigen Frauen, wieder echte Kerle!

FCMAGNETBAR.DE

VETERANENSTRASSE 26, MITTE/PRENZLAUER BERG

EINTRITT FREI

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben