Zeitung Heute : Nachrichten

DONNERSTAG, 29.5.

Admiralspalast Ristorante Immortale,

von Hajo Schüler, Michael Vogel, Familie Flöz, Regie: Michael Vogel, 20.30 Uhr BH957

Arena Glashaus Caveman – Du sammeln, ich jagen!, Regie: Esther Schweins, 20.30 Uhr

Ballhaus Ost Smoke Fish, formation poe:son, Regie: Sarah-Maria Bürgin, 20 Uhr

Berliner Ensemble Die Jungfrau von Orléans,

von Schiller, Regie: Claus Peymann, 19.30 Uhr

Katarakt, von Rainald Götz, Jürgen Holtz, 20 Uhr, Probebühne

Deutsches Theater Kammerspiele

Waldstein oder der Tod des Walter Gieseking

am 6. Juni 2005, von Moritz von Uslar,

Regie: Hanna Rudolph, 19 Uhr, Box + Bar

Endspiel, von Samuel Beckett, Regie: Jan Bosse, 20 Uhr

Auguste Bolte, Regie: Michael Schweighöfer, 21 Uhr, Box + Bar

Dock 11 Under the Radar, Jess Curtis/Gravity, Regie: Jess Curtis, 20.30 Uhr

Ehem. Arbeitsamt außer HAUs - Brasil Em Cena II: Chácara Paraíso – Mostra de Arte Policia,

von Stefan Kaegi, Lola Arias (Rimini Protokoll) (in portugies. Spr. mit dt. Übers.), 18, 20 Uhr

Grips Theater Ab heute heißt du Sara, von

Volker Ludwig, Detlef Michel, Regie: Thomas Ahrens, 18 Uhr (ab 16 Jahre) BN754

Grips Theater in der Schiller Theater Werkstatt Titus, von Jan Sobrie, Gastspiel Theater Magdeburg, Regie: Stephan Beer, 11 Uhr (ab 13 Jahre)

HAU 2 Brasil Em Cena II: O Homem Provisorio (Der provisorische Mensch), frei nach Joao

Guimaraes Rosa, Casa Laboratório, Sao Paulo (in portugies. Sprache mit dt. ÜT), Regie: Caca Carvalho, 20 Uhr

Komödie am Ku’damm Der Mustergatte,

Regie: Jürgen Wölffer, 20 Uhr

Maxim Gorki Theater Prinz Friedrich von Homburg, von Kleist, Regie: Armin Petras,19.30 Uhr

Als wir träumten, von Clemens Meyer,

Regie: Armin Petras, 20 Uhr, Studio BP421

Orph-Theater im Schoko-Laden

Lokomotion - eine Bewegung: Das gläserne

Vorsprechen, von Nico Dietrich, 10 Uhr

Renaissance-Theater Endstation Sehnsucht, von T. Williams, Regie: Wilfried Minks, 20 Uhr

Schaubühne Der Hund, die Nacht und das

Messer, von Marius von Mayenburg,

Regie: Benedict Andrews, 20 Uhr, Saal C

Sophiensaele Genesis Nr. 2, von Iwan Wyrypajew, Antonina Welikanowa, Regie: Katarina Gaub, 19.30 Uhr, Festsaal

Janclod! -être aware and beyond-, Choreogr.: Jochen Roller; Jean-Claude Van Damme, 21.30 Uhr, Premiere, Hochzeitssaal

Tacheles Krieg, von Lars Norén,

Conflict Zone Arts Asylum, Regie: Michael

Ronen, 20 Uhr, Goldener Saal

Theater an der Parkaue Antigone, von Sophokles, Regie: Nora Somaini, 18 Uhr (ab 16 Jahre)

Theaterforum Kreuzberg Der Kick, von Andres Veiel, Chekh-Off Players, Regie: Beatrice

Scharmann, 10, 20 Uhr (ab 15 Jahre)

Theater Zerbrochene Fenster Vorb. 981 78 62, Das Massaker von Paris, von Christopher

Marlowe, Theater Reissverschluss Berlin,

Regie: Joachim Stargard, 20 Uhr

tribuene Tiergartenstraße 4, von Christoph Klimke, Regie: Hannes Hametner, 20 Uhr

Vaganten Bühne Klassen Feind 2.0, von N. Williams, Regie: Folke Braband, 20 Uhr BM977

Volksbühne Fuck off, Amerika, nach Eduard

Limonow, Regie: Frank Castorf, 19.30 Uhr

Film B, von Tobias Schwartz, Regie: Vanessa Jopp, 20 Uhr, 3. Stock

FREITAG, 30.5.

Akademie der Künste am Pariser Platz

Crossing 68/89. Protest, Reform und kultureller Aufbruch zwischen Prag, Berlin und Paris: Wir Rufen Auf! Das war das Glück der Mittelschicht, performancereviewcommittee, 21.30 Uhr,

Premiere, Clubraum

Arena Glashaus Caveman – Du sammeln, ich jagen!, von Rob Becker, 20.30 Uhr

Ballhaus Ost Smoke Fish, formation poe:son, Regie: Sarah-Maria Bürgin, 20 Uhr

Berliner Ensemble Einführung zu „Medea.

Stimmen“, 19.15 Uhr, Gartenhaus BP548

Die Goldberg-Variationen, von George Tabori, 19.30 Uhr BP548

Medea. Stimmen, von Christa Wolf, 20 Uhr, Probebühne BP548

Deutsches Theater Kammerspiele

Im Schlitten Arthur Schopenhauers, von Yasmina Reza, Regie: Jürgen Gosch, 20 Uhr

Unter dem Milchwald, nach Dylan Thomas, Regie: Sabine Auf der Heyde, 20.30 Uhr, Box + Bar

Dock 11 Under the Radar, Jess Curtis/Gravity, Regie: Jess Curtis, 20.30 Uhr

Ehem. Arbeitsamt außer HAUs - Brasil Em Cena II: Chácara Paraíso – Mostra de Arte Policia, von Lola Arias, Stefan Kaegi (Rimini Protokoll) (in portugies. Sprache mit dt. Übers.), 18, 20 Uhr

Grips Theater Ab heute heißt du Sara, von

Volker Ludwig, Detlef Michel, Regie: Thomas Ahrens, 19.30 Uhr (ab 16 Jahre) BN756

Maxim Gorki Theater Hamlet, von Shakespeare, Regie: Tilmann Köhler, 19.30 Uhr, anschl. Publikumsgespräch BP424

Fräulein Smillas Gespür für Schnee, v. Hoeg, Regie: Armin Petras, 20 Uhr, Studio BP424

Milchhof Leatherback – Reloaded, On Air

(in engl. Sprache), 21.30 Uhr

Renaissance-Theater Endstation Sehnsucht, von Williams, Regie: Wilfried Minks, 20 Uhr

Schaubühne

Deutschlandsaga, 19.30 Uhr, Studio

Das Produkt, von Mark Ravenhill,

Regie: Thomas Ostermeier, 20 Uhr, Saal C

Sophiensaele Genesis Nr. 2, von Iwan Wyrypajew, Antonina Welikanowa, Regie: Katarina Gaub, 19.30 Uhr, Festsaal

Janclod! -être aware and beyond-, Choreogr.: Jochen Roller, Jean-Claude Van Damme, 21.30 Uhr, Hochzeitssaal

Theater am Ku’damm Drei Schwestern,

nach Anton Tschechow, Regie: Amina Gusner, 20 Uhr, Voraufführung

tribuene Tiergartenstraße 4, von Christoph Klimke, Regie: Hannes Hametner, 20 Uhr

Volksbühne Epstein Epitaph, nach Texten von Lothar Trolle, anschl. Film: „Das sind die

Gewitter in der Natur“ von Werner Fritsch,

Regie: Marc Ottiker, 20 Uhr, 3. Stock

Tod eines Praktikanten, Regie: René Pollesch, 20 Uhr, Hinterbühne

SONNABEND, 31.5.

Ballhaus Ost Smoke Fish, formation poe:son, Regie: Sarah-Maria Bürgin, 20 Uhr

Berliner Ensemble Richard III., von Shakespeare, Regie: Claus Peymann, 19 Uhr BP550

4 1/2 Männer und ich, von Arna Aley, Regie: Philip Tiedemann, 20 Uhr, Probebühne BP550

Brotfabrik Ein Abend mit lieschen müller, von Elisa Müller, Elisa Müller, 20 Uhr BP429

Deutsches Theater Kammerspiele Schlaf, von Jon Fosse, Regie: Michael Thalheimer, 20 Uhr

Kaminski On Air: Kong!, 20.30 Uhr, Box + Bar

Ehem. Arbeitsamt außer HAUs - Brasil Em Cena II: Chácara Paraíso – Mostra de Arte Policia, von Lola Arias, Stefan Kaegi (Rimini Protokoll) (in portugies. Sprache mit dt. Übers.), 18, 20 Uhr

Maxim Gorki Theater Urfaust, von Goethe,

Regie: Felicitas Brucker, 19.30 Uhr BP426

Kotti lässt melden, Kulturmaßnahmen, 20 Uhr, Studio BP426

Milchhof Leatherback – Reloaded, On Air

(in engl. Sprache), 21.30 Uhr

Radialsystem camera orfeo, von Penelope Wehrli, Lautten Compagney, Rickie Eden, Junko Wada, 21 Uhr, Premiere

Schaubühne Ein Sommernachtstraum, frei nach Shakespeare, Regie: Thomas Ostermeier,

Constanza Macras, 20 Uhr, Saal A

nachtcafé: Feindmaterie, von Simon Fröhling, Regie: Frank Oberhäußer, 22.30 Uhr, Cafe

Sophiensaele Genesis Nr. 2, von Iwan Wyrypajew, Antonina Welikanowa, Regie: Katarina Gaub, 19.30 Uhr, Festsaal

Janclod! -être aware and beyond-, Choreogr.: Jochen Roller, Jean-Claude Van Damme, 21.30 Uhr, Hochzeitssaal

Theater 89 Gehen – Bleiben, von Katrin

Kazubko, 20 Uhr BK007

Theater am Ku’damm Drei Schwestern, frei nach Anton Tschechow, Regie: Amina Gusner, 20 Uhr, Voraufführung

Theater unterm Dach Frida (Kahlo), von Anja Gronau, Regie: Anja Gronau, 20 Uhr BP428

Vaganten Bühne Der Herr Karl, von Helmut

Qualtinger, Carl Merz, Regie: Joosten Mindrup, 20 Uhr BM981

Volksbühne Die Maßnahme / Mauser, von Bertolt Brecht, Heiner Müller, Regie: Frank Castorf, Choreogr.: Meg Stuart, 19.30 Uhr

Das Lebende und das Geschlachtete,

von David Lindemann, Regie: Sebastian Mauksch, 20 Uhr, 3. Stock

Weites Theater Insel der vergessenen Worte – Blau ist Blau, wenn Blau ein Blau ist,

Regie: Horst Hawemann, 20 Uhr, Premiere

SONNTAG, 1.6.

Berliner Ensemble Gretchens Faust, Martin Wuttke, 17 Uhr, Foyer

Mutter Courage und ihre Kinder, von Bertolt Brecht, Regie: Claus Peymann, 20 Uhr

Deutsches Theater Kammerspiele

Triumph der Liebe, von Pierre Carlet de Marivaux, Regie: Barbara Frey, 20 Uhr

Kaminski On Air: Kong!, 20.30 Uhr, Box + Bar

Maxim Gorki Theater Der Schimmelreiter, von Theodor Storm, Regie: Armin Petras, 19.30 Uhr, letzte Vorstellung in dieser Spielzeit BP609

Renaissance-Theater Endstation Sehnsucht, von Williams, Regie: Wilfried Minks, 18 Uhr

Schaubühne Ein Sommernachtstraum, frei nach Shakespeare, Regie: Thomas Ostermeier,

Constanza Macras, 20 Uhr, Saal A

Sophiensaele Janclod! -être aware and beyond-, Choreogr.: Jochen Roller, Jean-Claude Van Damme, 21.30 Uhr, Hochzeitssaal

Theater am Ku’damm Drei Schwestern, nach Anton Tschechow, Regie: Amina Gusner, 18 Uhr

Volksbühne Darwin-win / Martin-Loser Drag King / Hygiene auf Tauris, von René Pollesch,

Regie: René Pollesch, 19.30 Uhr

MONTAG, 2.6.

Deutsches Theater Kammerspiele

Pornographie, von Simon Stephens,

Regie: Christoph Mehler, 20 Uhr

Dock 11 Napoleon D., post theater u. a. ,

Choreogr.: Christoph Winkler u. a., 20.30 Uhr

Garn Theater Über die Schädlichkeit des

Tabaks, von Anton Tschechow, 20.30 Uhr

Maxim Gorki Theater

Die Reiherkönigin. Ein Rap, von Dorota Maslowska, Regie: Krzysztof Minkowski, 20 Uhr, letzte Vorstellung, Studio BP610

Schaubühne

Deutschlandsaga, 19.30 Uhr, Studio

Penthesilea, von Heinrich von Kleist,

Regie: Luk Perceval, 20 Uhr, Saal B/C

DIENSTAG, 3.6.

Berliner Ensemble

Andorra, von Max Frisch, Regie: Claus Peymann, 19.30 Uhr

Gespräche mit dem Engel, von Robert

Gernhardt, Regie: Jutta Ferbers, 20 Uhr,

letzte Vorstellung, Pavillon

Deutsche Oper Dornröschen, von Tschaikowsky, Ballett, 19.30 Uhr AW426

Deutsches Theater Kammerspiele Lolita, von Vladimir Nabokov, Regie: Oliver Reese, 20 Uhr

Roberto Zucco, von Bernard-Marie Koltès,

Regie: Jakob Fedler, 20.30 Uhr, Box + Bar

HAU 2 Vorb. 74 73 25 40, Südliche Autobahn – Eine musiktheatralische Reise an die Berliner Peripherie, nach Julio Cortázar, Abfahrt vor dem HAU 2, 19.30 Uhr, Voraufführung

Maxim Gorki Theater Einer flog über das

Kuckucksnest, von Dale Wasserman, Regie: Jan Jochymski, 19.30 Uhr BP611

Radialsystem camera orfeo, von Penelope Wehrli, Lautten Compagney, 20 Uhr

Schaubühne Penthesilea, von Heinrich von Kleist, Regie: Luk Perceval, 20 Uhr, Saal B/C

Theater am Ku’damm Drei Schwestern, nach Anton Tschechow, Regie: Amina Gusner, 20 Uhr

Theater im Palais Unterm Birnbaum, von Theodor Fontane, Regie: Barbara Abend, 20 Uhr

Vaganten Bühne freakend, Theaterjugendclub der Vaganten Bühne, Regie: Olga Holm, 20 Uhr, Premiere BO867

Volksbühne Kitchen – You’ve never had it so good, Gob Squad, 20 Uhr, Hinterbühne

Epstein Epitaph, nach Texten von Lothar Trolle, anschl. Film; Regie: Marc Ottiker, 20 Uhr, 3. St.

MITTWOCH, 4.6.

Babylon Mitte Ich freue mich – eine Groteske zum Krieg, von Klaus Erforth, Theater

RambaZamba, Ensemble Kalibani, 20 Uhr,

Premiere

Berliner Ensemble Die Goldberg-Variationen, von George Tabori, 19.30 Uhr

Medea. Stimmen, von Christa Wolf, 20 Uhr, Probebühne

Deutsches Theater Kammerspiele

Die Glasmenagerie, von Tennessee Williams, Regie: Bettina Brunier, 20 Uhr

Roberto Zucco, von Bernard-Marie Koltès,

Regie: Jakob Fedler, 20.30 Uhr, Box + Bar

HAU 2 Vorb. 74 73 25 40, Südliche Autobahn – Eine musiktheatralische Reise an die Berliner Peripherie, nach Julio Cortázar, Abfahrt vor dem HAU 2, 19.30 Uhr, Premiere

Komödie am Ku’damm Der Mustergatte,

Regie: Jürgen Wölffer, 16, 20 Uhr

Maxim Gorki Theater

Heaven (zu Tristan), von Fritz Kater, Regie: Armin Petras, 19.30 Uhr BP612

Renaissance-Theater

Der Krawattenklub, von Fabrice Roger-Lacan, David Bennent, Gedeon Burkhard, Regie: Felix Prader, 20 Uhr, Wiederaufnahme

Schaubühne

Der Kirschgarten, von Anton Tschechow,

Regie: Falk Richter, 19.30 Uhr, Saal A

Theater am Ku’damm

Drei Schwestern, nach Anton Tschechow,

Regie: Amina Gusner, 20 Uhr

Vaganten Bühne

freakend, Theaterjugendclub der Vaganten Bühne, Regie: Olga Holm, 20 Uhr BO868

Volksbühne

Maybe Forever, Meg Stuart, Choreogr.:

Meg Stuart & Philipp Gehmacher, 19.30 Uhr

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben