Zeitung Heute : NACHRICHTEN

Physiker Hagen Kleinert geehrt

Hagen Kleinert, Professor am Institut für Theoretische Physik der Freien Universität Berlin, ist für sein Lebenswerk zum Ehrendoktor der rumänischen West-Universität von Timisoara im Banat ernannt worden. Bei der Verleihung wurde König Michael I. von Rumänien, der Gründer der Universität, ebenso mit dem Ehrentitel gewürdigt. Hagen Kleinert hat die Theorien der Quarks, des Schmelzprozesses, sowie der Polymere, Flüssigkristalle und Biomembranen vorangebracht. Mathematische Grundlage seiner Arbeiten sind sogenannte Pfadintegrale – eine universelle Rechenmethode, die in vielen Disziplinen der theoretischen Physik sowie im Bereich der Finanzmärkte angewandt wird. kur

Ausgezeichneter Chemiker zu Gast

Der renommierte US-amerikanische Chemiker Professor Julius Rebek ist von der Alexander-von-Humboldt-Stiftung mit dem mit 60 000 Euro dotierten Humboldt-Forschungspreis geehrt worden. Rebek ist einer der weltweit renommierten Pioniere der Supramolekularen Chemie. Um sich der Frage zu nähern, wie das Leben entstanden sein könnte, entwickelte er synthetische Moleküle, die sich selbst im Reagenzglas reproduzieren. Heute ist sein Hauptarbeitsgebiet die Herstellung von nanometergroßen Molekülen mit der Form von Tennisbällen, die sich öffnen und schließen können und die in ihrem Hohlraum kleinere Moleküle aufnehmen können. Ein Ziel ist die gezielte Freisetzung von verkapselten Wirkstoffen direkt an Krankheitsherden. Für den Preis nominiert wurde Julius Rebek gemeinsam vom Chemiker Professor Christoph Schalley von der Freien Universität und von Professor Thomas Carell von der Ludwig-Maximilians-Universität München. Er wird im Laufe der kommenden zwölf Monate mehrfach an der Freien Universität zu Gast sein. cwe

Universitätsarchivare helfen in Köln

Drei Mitarbeiter des Universitätsarchivs der Freien Universität Berlin haben sich freiwillig gemeldet, um die Kölner Archivare bei ihren Aufräum- und Analysearbeiten nach dem Einsturz des Historischen Archivs zu unterstützen. Die geborgenen Archivbestände – Dokumente vom Mittelalter bis Ende des 20. Jahrhunderts – müssen nun gesäubert und auf ihren Restaurierungsbedarf hin analysiert werden. FU

ZDF-Gründerpreis verliehen

Das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) hat die von Professor Günter Faltin von der Freien Universität Berlin gegründete Projektwerkstatt mit dem Deutschen Gründerpreis ausgezeichnet. Faltin, Leiter des Arbeitsbereichs Entrepreneurship der Freien Universität, nahm den Preis im ZDF-Hauptstadtstudio im Rahmen einer Sendung entgegen. Er gründete die Projektwerkstatt GmbH 1985 mit der „Teekampagne”. Sie ist heute weltgrößter Importeur von Darjeeling-Tee. FU

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben