Zeitung Heute : NACHRICHTEN

Drei neue Innovationszentren gegründet

Die TU Berlin hat das Thema „Kommunikation und Informatik“ zu einem ihrer zentralen Forschungsschwerpunkte erklärt und das Innovationszentrum „Human-Centric Communication“ gegründet. Ziel ist es, das Potenzial der Universität auf diesem Gebiet zu bündeln und aufeinander abgestimmte interdisziplinäre Forschungsschwerpunkte zu etablieren. Das zweite Innovationszentrum, das jetzt ins Leben gerufen wurde, bündelt die wissenschaftlichen Aktivitäten im Zukunftsfeld „Gesundheit und Ernährung“. Den Kern in diesem gleichnamigen Innovationszentrum bilden das „Center for Preventive Foods“ sowie das „Zentrum für innovative Gesundheitstechnologie“, die bereits an der TU Berlin etabliert sind. Ziel des Innovationszentrums Gesundheit und Ernährung ist es, die Kompetenzen in den Bereichen Gesundheitstechnologie, Gesundheitswirtschaft, Lebensmittelwissenschaften und Biotechnologie zusammenzuführen, um Synergieeffekte in Forschung und Ausbildung zu erzielen. Das dritte neu gegründete Innovationszentrum „Gestaltung von Lebensräumen“ wird sich unter anderem den Ursachen und Folgen des Klimawandels sowie Fragen der Stadtplanung widmen. Neu ist vor allem die Fragestellung nach gegenseitigen Abhängigkeiten von ökologischen, sozialen, kulturellen und technischen Bedingungen des Lebens. Darüber hinaus gibt es an der TU Berlin bereits drei Innovationszentren, die sich mit den Themen „Energie“, „Wasser“ und „Wissensforschung“ befassen. sys/stt

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar