Zeitung Heute : Nachrichten

-

EIN STAR ZUM FEST

Über Geld spricht er nicht. Star-Vermittler Friedhelm Acksteiner sagt nur so viel: „Der Preis für einen Prominenten für die eigene Feier liegt immer mindestens im vierstelligen Bereich.“ Und: Der Preis hängt auch davon ab, ob der Star auf der Party mit mehr als bloßer Anwesenheit glänzen soll. Seit 15 Jahren vermittelt der Künstleragent Star-Auftritte für Unternehmensfeiern, Galas, aber auch Privatfeiern. Was er nicht sagt, verraten Branchenkenner: Der Opern- und Musicalstar Deborah Sasson etwa koste pro Abend eine Summe im oberen vierstelligen Bereich. Ein Silvesterparty-Auftritt der Echo-Preisträgerin wäre sogar drin, sagt Acksteiner: „Frau Sasson tritt gern im privaten Rahmen auf und ist an Silvester sowieso wegen eines Auftritts in Berlin. Am frühen Abend ist sie buchbar, da bin ich sicher.“ Gleiches gilt laut Acksteiner für Nachwuchs-Tenor Erkan Aki. Bezahlbarer als die beiden Klassik-Künstler ist für den Privatmann der Entertainer Gottlieb Wendehals. Er gehört ebenso zu Acksteiners Kartei wie Marie-Luise Marjan, die Mutter Beimer aus der „Lindenstraße“ oder Country-Musiker Johnny Hill. „Mit einem Star auf der eigenen Party können Leute zeigen, dass sie Prominenz kennen. Und die können sie dann auch mal privater erleben.“ Acksteiner selbst kennt Liza Minelli und Shirley Mac Laine gut. Die Weltstars – „unheimlich nett, beide“ – hat er schon vermittelt, an große Galas. „Für Privatfeiern sind die beiden eigentlich zu teuer.“ Aber auch hier gilt: „Alles Verhandlungssache!“ nidi

Last-minute-Geschenktipp für dicke Geldbörsen: Einen Star mieten, z.B. bei Deutsche Künstler Agentur und Berkovics Promotion, Telefon 28 48 78 50.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben