Zeitung Heute : Nachrichten

-

Wer? Norah Vincent, US-Journalistin

Wann? 2003/04

Was? Verkleidet sich 18 Monate als Mann

Hypothese Die Männerwelt ist voller Geheimnisse

Versuchsablauf Eineinhalb Jahre lang lebt Norah Vincent als Mann unter Männern, mit künstlichen Bartstoppeln, extra aufgebauten Muskeln, antrainierter tiefer Stimme und Plastikteil in der Hose. Als „Ned“ treibt sie sich mit Arbeitskollegen in Stripclubs herum, tritt einem Männer-Bowling-Verein bei und datet frustrierte, egozentrische junge Frauen. Nach 18 Monaten bricht sie unter der Last ihrer Doppelidentität zusammen, beendet das Experiment sofort, verkriecht sich zu Hause und lässt sich über mehrere Monate psychotherapeutisch betreuen.

Ergebnis Heute sagt sie, durch ihre Erfahrungen als Ned könne sie Männer besser wertschätzen und fühle sich wohler in ihrer Rolle als Frau. Aus dem Männerleben vermisse sie nichts.

Dokumentiert in „Self-Made Man: One Woman’s Journey Into Manhood and Back Again“ von Norah Vincent (2006)

Kolumbus (glaubte an den Westweg nach Indien und stieß immerhin auf Amerika), Otto Lilienthal (unternahm als erster Pilot kontrollierte Gleitflüge), John Howard Griffin (verkleidete sich in den amerikanischen Südstaaten als Schwarzer), Werner Forßmann (legte sich selbst den ersten Herzkatheter der Welt), Albert Hofmann (entdeckte und nahm LSD), Michael Holzach (wanderte ohne Geld durch Deutschland), Barbara Ehrenreich (hat sich mehrere Monate mit Niedriglohnjobs durchgeschlagen), Désirée Nick (war für RTL zwei Wochen im australischen Dschungel), ...

ANDERE SELBSTVERSUCHE

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!