Zeitung Heute : Nachrichten

-

— The Devine Comedy: Victory For The Comic Muse (Parlophone/EMI)

In sinatraeske Streicherarrangements verpackte Abgesänge auf hohle Diven und depressive Millionärswitwen. Jeder Song eine Sinfonie. Bester britischer Exzentriker-Pop seit dem Ende von Pulp.

— Wolfmother

(Modular/Interscope)

Auf dem Cover entsteigt eine in Öl gemalte Amazone den Fluten. Die Texte handeln von weißen Einhörnern und „anderen Dimensionen“. Überwältigender hat seit den Siebzigern niemand den Schweinerock von Black Sabbath und Led Zep nachinszeniert.

— Benni Hemm Hemm: Benni Hemm Hemm

(Morr Music)

Ein Isländer, der eine eigene Bigband unterhält, englisch und isländisch singt und, glaubt man seinen Arrangements, die Beach Boys liebt. Die vielversprechendste

Entdeckung von der Atlantikinsel seit Björk.

— The Black Keys: Magic Potion (V2)

Roh stampfender, majestätisch scheppernder Blues aus einem Provinzkaff in Ohio. Mit dem schönsten Liebeslied des Herbstes: „You’re The One“.

— Jack Johnson And Friends: Sing-A-Long And Lullabies For The Film Curious George (Universal)

Schamlos bei Steve Miller abgekupferte Melodien, Akustikgitarren-Gezupfe der seichtesten Sorte, gut gemeinte Texte über Mutter Natur. Das akustische Pendant zu Öko-Shampoo.

— Aretha Franklin: Live At Filmore West (Atlantic/Rhino)

Legendäres Konzert aus dem Jahr 1971, endlich auf CD. Die Bläser brodeln, warm brummt die Hammond-Orgel, Franklin hat Gospel und viel Sex in ihrer Stimme. Die Soul-Königin auf der Höhe ihrer Kunst.

— Phoenix: It’s Never Been Like That (Virgin/EMI)

Die Sonne geht auf und das Leben wird wieder gut, wenn man diesen quengelnden, perfekt gebauten Weltumarmungs-Pop hört. Garantiert!

— Gilles Peterson: Back In Brazil (Ether Records)

Eine Doppel-CD als idealer Wegweiser für die Entdeckung eines ganzen musikalischen Subkontinents. Mit Samba- und Bossa-nova-Klassikern von Silvio Cesar bis Jorge Ben und Hiphop- und Electro-Novitäten von Echo Soundsystem und Drumagick.

— Hoppla! –

die Weill-Lenya-Biographie

(Bear Family)

Das Leben des Dreigroschenoper-Genies Kurt Weill und seiner Muse Lotte Lenya als Passage durch ein Jahrhundert. Sechs CDs, auf denen Sophie Rois, Tom Pauls und Goetz Kronburger erzählen und viele O-Töne knistern.

— Madonna: I’m Going To Tell You A Secret (Warner Music)

Dokumentation über Madonnas „Reinvention”-Tour von 2002. Nicht wirklich ein Blick hinter die Kulissen, sondern die Fortschreibung des eigenen Mythos. Und ein Grundkurs in der Kaballah. Das Geheimnis bleibt.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!