Zeitung Heute : Nachrichten

-

ich begrüße Sie herzlich zur Märzausgabe der ArkadenNews und wünsche Ihnen einen wundervollen Frühling.

Unsere Aktionen in den Arkaden kommen sehr gut an bei Kunden und Besuchern. Das Pianistenfestival im Januar war ein riesiger Erfolg. Der spielerische Wettbewerb der zehn Boogie-Pianisten hatte ordentlich Pep und begeisterte die vielen Zuhörer. Das nächste große Projekt ist eine Sensation: Die Potsdamer Platz Arkaden sind der Ausgangspunkt für die Welttournee eines internationalen Kunstprojekts. Der Leipziger Künstler Günther Rothe fertigte einen Gipsabdruck von einem 1,5 Millionen Jahre alten Menschenschädel an, der 1937 auf Java gefunden wurde und als eines der ältesten Zeugnisse menschlichen Daseins gilt. Anschließend schickte er diesen Gipsabdruck an renommierte Künstler – Christo und Jeanne Claude, Jean Miotte und andere – und forderte sie auf, sich damit auseinander zu setzen. Die Ausstellung ICHBINICH – EGOUNIVERSUM wirft Fragen auf wie: „Wo kommen wir her und wo gehen wir hin“ – und ist damit höchst aktuell und brisant. Zur Eröffnung werden wir diesen Schädel bei uns in den Arkaden ausstellen können. Zum ersten Mal überhaupt wird er in der Öffentlichkeit zu sehen sein.

Mit unseren ArkadenNews wollen wir Sie auch weiterhin unterhalten und informieren. Wir sind gespannt auf Ihr Feedback! Sie finden uns im Internet unter www.potsdamer-platz-arkaden.de.

Herzlichst Ihr

Thomas Sänger

Centermanager

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar