Zeitung Heute : Nachrichten

-

ELISABETH MEINHART,

geschiedene Daniel,

geschiedene Meinhart-Buhr

Seit Folge eins gespielt von Lisa Riecken

Was zuletzt geschah:

Die Gymnasiallehrerin Elisabeth hat sich zuletzt in eine Intrige mit der Geschäftsfrau Katrin Flemming verstrickt, von der sie wegen ihrer Scheinehe mit dem Südafrikaner Vincent Buhr bei der Ausländerbehörde angezeigt wurde. Inzwischen ist sie von Vincent geschieden.

Wie es dazu kam:

Elisabeth, die schon über 60 Jahre alt sein dürfte, hat den mindestens 20 Jahre jüngeren Architekten nur geheiratet, damit er in Deutschland bleiben konnte. Später verlieben sich die beiden. Vincent ahnt nicht, was Elisabeth schon alles durchgemacht hat: Zuerst leidet sie an einer angeblich unheilbaren Herzkrankheit, muss ihren Job aufgeben und will sich umbringen.

Ihr Schüler Peter Becker kann sie im letzten Augenblick retten. Kaum hat sie sich erholt, taucht ein junger Mann in Berlin auf und gibt sich als ihr tot geglaubter Sohn aus, den sie nach einer Affäre mit einem Politiker geboren hatte. Doch der Mann ist ein Erbschleicher. Er betäubt Elisabeth mit K.-o.-Tropfen und begräbt sie bei lebendigem Leibe. Sie wird rechtzeitig ausgegraben und kommt mit dem Grafiker Rufus Agamemnon Daniel zusammen, den alle nur Daniel nennen. Auch ihre Stelle als Lehrerin bekommt sie zurück – und sie erfährt, dass in Wirklichkeit der Schüler Peter Becker ihr Sohn ist. Als dessen Vater kurz darauf vermisst wird und Ermittler Blut auf Elisabeths Teppich entdecken, gerät sie unter Mordverdacht und wird erneut arbeitslos. Zum Glück lebt der Politiker doch noch, und Elisabeth wird zur Schuldirektorin befördert. Dann verliebt sie sich in einen Drogendealer, was sie erneut den Job kostet – und ihre Beziehung mit Daniel. Ihr neuer Freund wird erschossen, Elisabeth hat genug und will ins Ausland gehen. Doch Daniel hält sie auf, und die beiden heiraten.

Aber das Glück währt nur kurz. Elisabeth wird wieder schwer krank, Diagnose: Brustkrebs. Zum zweiten Mal will sie sich das Leben nehmen. Am Ende kann sie den Tumor besiegen. Sie nimmt eine Schülerin bei sich auf, die zu Hause Probleme hat. Ein fataler Fehler, wie sich herausstellt, als die neue Untermieterin in der Schule Amok läuft, einen Jugendlichen, der dort einen Alphabetisierungskurs macht, erschießt und Elisabeth als Geisel nimmt. Gerade als dieses Trauma überwunden scheint, wird Elisabeth bei einem Überfall in einem Sportgeschäft wieder zur Geisel. Und als sie schließlich mit Vincent zusammenkommt, verschweigt der ihr, dass er sein Geld mit Autoschiebereien verdient. Als Vincent aus dem kriminellen Milieu aussteigen will, erpresst seine Auftraggeberin das Paar.

Außerdem ...

... hat Elisabeth den besten Freund ihres Ex-Mannes geküsst und hatte eine Affäre mit einem ihrer Schüler. Ihr zweiter Ex, Vincent Buhr, ist inzwischen führendes Mitglied der Sekte, in deren Fänge Sandra gerade gerät.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben