Zeitung Heute : Napster: Digitaler Fingerabdruck zum Urheberrecht-Schutz

Die US-Musiktauschbörse Napster will Musiktitel besser vor illegalem Tausch schützen. Deshalb habe man eine Zusammenarbeit mit Relatable, einem Hersteller von Software für "digitale Fingerabdrücke", beschlossen, teilte Napster in Redwood City mit.

Eine Software von Relatable erkennt den Angaben zufolge Musikdateien anhand ihres Audioinhaltes. "Wir arbeiten eng mit den Technikern von Relatable zusammen, um deren Technologie mit unserem Filtersystem zu koordinieren", sagte Napster-Chef Hank Barry.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben