NATION DER WOCHE„Schwiiztag“ mit Tim Krohn : Helikopteralarm auf der Alp

Anja Brandt

Tim Krohns (Foto, links) „Der Geist am Berg“ ist speziell. Da geht es um eine Stine, die vernarrt ist in ihre Alp; auch wenn es dort nur Ziegen gibt, die ab und an von Felsen erschlagen werden. Gemeinsam mit der Mutter und Knecht Severin stellt Stine Ziegenkäse her. Eines Tages beschließt die Besitzerin eines Hotels, einen Helikoptershuttle für Gäste einzurichten. Der Lärm erschreckt Stines Ziegen, sie geben weniger Milch, und dann gibt auch noch der Generator seinen Geist auf. So muss Stine arbeiten, was sie in genanntem Hotel tut. Dort lernt sie Bruno kennen. Der schmeichelt ihr, und Stine „zerrte ihn in ihr Zimmer, stieß ihn aufs Bett und rieb sich an ihm so roh und maßlos, dass Bruno nicht begriff, was ihm geschah“. Wild, animalisch und irgendwie verschroben. Das wird es noch mehr, als Stine erfährt, dass Bruno eine andere hat.

Mehr von Bruno und Stine erfahren Zuhörer in der Malzfabrik in Tempelhof. Einen Tag vor dem Schweizer Nationalfeiertag wird in der alten Schultheiss-Brauerei der „Schwiiztag“ veranstaltet. Das Duo Hinterletscht tritt mit Gitarre, Kontrabass und Trainerjacken auf. Die Schauspielerin und Pantomimin Bartuschka moderiert. Außerdem wird Kunst aus dem Nachbarland gezeigt, und es gibt Alphornspieler, Jodler und andere Showeinlagen. Um 23 Uhr wird der „Schwiiztag“ zur „Schwiizer Nacht“, in der Schweizer DJs Elektronisches auflegen. Zu diesem Zeitpunkt wird Tim Krohn seinen Auftritt schon hinter sich haben und die Gäste mehr von seiner Geschichte „Der Geist am Berg“ wissen. 1965 in Wiedenbrück geboren, 1966 in die Schweiz emigriert, beendete Krohn das Studium ohne Abschluss. Am Samstag begleitet ihn die Klangkünstlerin Anna Trauffer (rechts). Grüezi.Anja Brandt

Malzfabrik, Sa 31.7., ab 16 Uhr, 5 €

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!