Zeitung Heute : Nato schickt Hubschrauber gegen Gaddafi

Tripolis/London/Paris - Mit wendigen Kampfhubschraubern nimmt die Nato jetzt die Truppen des libyschen Machthabers Muammar al Gaddafi ins Visier. Erstmals griffen französische „Gazelles“ und britische „Apaches“ in der Nacht zum Samstag in den Konflikt ein. Nach Angaben des Verteidigungsministeriums in London griffen die Hubschrauber eine Radarstellung und einen militärischen Kontrollpunkt in der Nähe der ostlibyschen Stadt Brega an. Britische Militärexperten sprachen von einer weiteren Eskalation des Konflikts. Bisher waren bei der Militäraktion, deren Führung die Nato Anfang April übernommen hatte, über libyschem Gebiet nur Kampfflugzeuge und Marschflugkörper eingesetzt worden. Einer von zwei britischen „Apaches“ wurde von Truppen des libyschen Regimes beschossen. Beide Helikopter kehrten aber nach Militärangaben sicher auf ihr Kriegsschiff „HMS Ocean“ zurück. dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben