Zeitung Heute : Nato will Truppenabbau in Afghanistan

Bukarest - Die Nato will mithilfe eines Stufenplans ihren Einsatz in Afghanistan mittelfristig reduzieren. Das ergibt sich aus dem Entwurf der Afghanistanerklärung des Nato-Gipfels von Bukarest, die dem Tagesspiegel vorliegt. Die Sicherheit Afghanistans könne auf Dauer nur von afghanisch geführten Sicherheitskräften und Institutionen gewährleistet werden, heißt es in der Erklärung. Daher arbeite die Schutztruppe Isaf darauf hin, schrittweise die Verantwortung an afghanische Kräfte zu übergeben. Die Nato erwarte, dass sich die Aufgabe der Schutztruppe Isaf dann zunehmend auf „Ausbildung und begleitende Hilfestellung“ konzentrieren werde. Diese Entwicklung solle durch einen „politisch-militärischen Plan“ unterstützt werden, der regelmäßig aktualisiert und an dem künftige Fortschritte gemessen werden sollten. bib

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben