Zeitung Heute : Navigationssystem Galileo hebt ab

Der Tagesspiegel

Der Countdown für den Start des europäischen Satelliten-Navigationssystems Galileo hat begonnen: Die EU-Verkehrsminister machten am Dienstag in Brüssel einstimmig den Weg frei für den Beginn der Entwicklungsphase des Weltraumprojektes, dessen Gesamtkosten, wie berichtet, auf ungefähr 3,5 Milliarden Euro geschätzt werden. Im Jahr 2008 soll es betriebsbereit sein.

Ziel des Unternehmens ist es, das Monopol des US-Systems GPS zu brechen, auf das sich bislang die Autofahrer auch in Europa verlassen müssen. Mit der jetzt erfolgten Entscheidung des Ministerrates stehen 1,1 Milliarden Euro zur Verfügung. Damit soll eine Gesellschaft gegründet werden, die unter privater Beteiligung in erster Linie das Ausschreibungsverfahren organisieren wird. Danach sollen außerdem bereits probeweise einige Satelliten in den Weltraum geschossen werden. dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben