Zeitung Heute : Neue E-Klasse ist am Start

ivd

Soeben erst haben die Niederlassungen von Mercedes-Benz die Einführung des kompakten neuen Minivans Vaneo gefeiert, da steht bereits die nächste Premiere ins Haus. Diesmal ist es die neue Generation der E-Klasse, die jetzt in die Schauräume und dann in Kürze auch auf die Straßen rollt. Sie ist eine der wichtigsten Modellreihen und, wenn man so will, die Keimzelle für das gesamte Personenwagenprogramm von Mercedes-Benz im letzten halben Jahrhundert.

Die Vorgaben an die Entwickler der neuen E-Klasse waren beachtlich. Mehr Stil, mehr Technik, mehr Klasse sowie eine vorbildliche Agilität, ein sportwagenähnliches Handling und ein perfektes Kurvenverhalten sollte dieses Auto bringen. Es ist den E-Klasse-Entwicklern gelungen, diese Vorgaben zu erfüllen und so die Voraussetzungen zu schaffen, dass die E-Klasse auch künftig ihre Spitzenposition in ihrer Klasse halten kann.

An den Start geht die neue Generation mit einem Modellspektrum, das bei den Benzinern vom E 240 mit 130 kW (177 PS) bis zum neuen Topmodell E 500 mit 225 kW (306 PS) leistendem Fünfliter-V8-Motor reicht. Neue Maßstäbe bei den Selbstzündern setzen die Diesel-Modelle E 220 CDI und E 270 CDI mit ihren modernen direkt einspritzenden Common-Rail-Motoren der zweiten Generation, die 110 und 130 kW (150 und 170 PS) leisten.

Viel Fahrfreude bereiten bereits die beiden Selbstzünder. Deren kleinerer gefällt nun dank gegenläufiger Ausgleichswellen in seinem Motor durch eine hör- und spürbar verbesserte Laufkultur. Und richtig flott ist der E 270 CDI, der in nur 9,0 Sekunden auf Tempo 100 spurtet, maximal 230 km/h erreicht und trotz dieser durchaus schon sportlichen Fahrleistungen mit nur 6,6 l/100 zufrieden ist. Ein überzeugendes Beispiel für die Fortschritte moderner Diesel-Technik.

Ausgewiesenen Hochleistungssportwagen Konkurenz macht das Spitzenmodell E 500, dem gerade einmal 6,1 Sekunden für den Spurt auf Tempo reichen und das bei Tempo 250 abregelt. Serienausstattung bei diesem Modell ist die weiterentwickelte Luftfederung Airmatic DC, bei der nun sowohl die Dämpfung als auch die Federung gesteuert werden. Dieses moderne System ist aber nicht nur dem E 500 vorbehalten, sondern für 1856 Euro auch für alle anderen Modelle der E-Klasse verfügbar.

Serienausstattung für alle Modelle ist schließlich das erst im vergangenen Jahr beim neuen SL eingeführte elektrohydraulische Bremssystem Sensotronic Brake Control (SBC), das für jedes Rad individuell den optimalen Bremsdruck berechnet.

Von 10 bis 16 Uhr präsentiert sich die neue E-Klasse heute in allen Centern der Mercedes-Benz Niederlassung Berlin sowie bei den Niederlassungen im Berliner Umland, wobei die Mercedes-Welt am Salufer mit einem besonders attraktiven Showprogramm lockt.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben