Zeitung Heute : NEUER DEUTSCHER FILM

Übermorgen Nirgendwo

Zoki und Feti, ein Bosnier und ein Serbe, haben sich darauf spezialisiert, ihren Landsleuten zu helfen, indem sie deren verstorbene Angehörige in die Heimat befördern. Ein gutes Geschäft, wäre da nicht die übereifrige Polizistin Ulla, die ihre Karrierechance darin sieht, sich in einen der Särge zu legen. Die Regisseure Markus Stein und Milan V. Puzic haben ein teilweise völlig überdrehtes Roadmovie mit tiefschwarzem Humor inszeniert.

Babylon Mitte, Do 21.15 Uhr

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben