Zeitung Heute : Neuer Haftbefehl gegen Gründer von Wikileaks

Stockholm - Schwedens Justiz hat zum zweiten Mal Haftbefehl gegen den Internetaktivisten Julian Assange vom Enthüllungsportal Wikileaks wegen eines Vergewaltigungs-Vorwurfs erlassen. Nach der Entscheidung der Gerichtskammer in Stockholm am Donnerstag muss der Australier jetzt auch mit der Festnahme in anderen Ländern rechnen: Die zuständige Staatsanwältin kündigte eine internationale Fahndung an. Assanges derzeitiger Aufenthaltsort ist nicht bekannt. Der Australier hat alle Vorwürfe zurückgewiesen und als Teil eines vom US-Verteidigungsministerium gesteuerten Komplotts bezeichnet. Wikileaks war international vor allem durch Veröffentlichung zehntausender US-Geheimdokumente zu den Kriegen im Irak und in Afghanistan bekannt geworden. dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!