Neues vom Planeten MODE : Mäntel sind die neuen Taschen

Als es vor zwei Wochen noch mal richtig kalt wurde, reagierten die Menschen verzweifelt. Sie zogen ihre Winterjacken an. Ich wäre fast vom Fahrrad gefallen, weil es so irritierend war, jemanden im Mai in einer wollenen Jacke am Straßenrand stehen zu sehen. Es hat Gründe, warum Berlin im Winter immer noch als hässliche, unmodische Stadt gilt, während im Sommer alle von den individuell gut oder zumindest besser ausgezogenen Menschen schwärmen. Das liegt eben auch an den Jacken und Mänteln, die in Berlin mit einer knorrigen Abwehrhaltung gegen die bitterkalte, graue Außenwelt getragen werden, so dass für Grazie meist kein Platz mehr bleibt.

Dabei gibt es kein großartigeres Kleidungsstück als den Mantel. Leider auch keine größere Investition, wenn man mal vom Hochzeitskleid absieht – aber das ist von der Kosten-Nutzenrechnung her ohnehin Unfug. Bei einem Mantel kommt es aufs Material an und das kann kosten. Schon eine warme Wolldecke lässt man sich von den Eltern schenken, weil sie so sinnvoll und so teuer ist. Dazu muss man all die Arbeit, eine gute Idee für den Entwurf, Knöpfe, Garn et cetera addieren, und erst dann hat man einen Mantel.

Eine Zeit lang schien es so, als ob die Leute die Nase voll hatten von Mänteln aus richtigem Wollstoff und sich nur noch in Kunstfaserjacken werfen wollten, weil die leicht, billig und überall zu haben sind. Wenn die jackenlose Zeit nach diesem Sommer vorbei sein wird, dann ist auch damit Schluss.

Denn Mäntel sind die neuen Taschen, sie zeigen, ob man's drauf hat oder nicht. Sogar Parkas sehen seit einiger Zeit aus wie Luxusobjekte. Und Hersteller wie Arc'teryx, die eigentlich Funktionsjacken fürs Hochgebirge entwerfen, bringen streng limitierte Jackeneditionen für die Großstadt heraus. Die haben dann nichts mehr mit ihren schlichten Brüdern und Schwestern aus der Funktionsjackenabteilung beim Outdoor-Ausstatter zu tun, sondern sind aufs Äußerste reduzierte Objekte für die Großstadt mit einer Oberfläche, die an nassen, dampfenden Asphalt erinnert. Man kann sie auch in Berlin kaufen. Deshalb freue ich mich auf den Winter. Es wird der erste sein, in dem Berlin schön aussehen wird.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben