Neues vom Planeten MODE : Würfel schieben in Schanghai

Die Berliner Mode hatte in der vergangenen Woche ihren großen Auftritt auf der Weltbühne Expo, die zurzeit in der chinesischen Metropole Schanghai stattfindet. Vom 1. bis zum 5. Juni präsentierte sich die Hauptstadtkultur auf dem Berlin Square, einem frei zugänglichen Platz auf dem Ausstellungsgelände.

Kleidung durfte da natürlich nicht fehlen – aber das Konzept war viel weiter ausgelegt. Darauf legt Robert Eysoldt, der den Auftritt lokaler Kulturschaffender für die Initiative Create Berlin organisierte, großen Wert. „Interdisziplinär“ sollte sich die Stadt präsentieren – und so schuf er ein Gesamtkunstwerk aus Street-Art, Musik, Produktdesign und eben Mode. Mit diesem Ansatz ging Berlin einen eigenen Weg, denn andere Metropolen wagten es nicht, die Expo zur temporären Partyzone zu machen.

Für die Modedesigner dachte sich Eysoldt ein originelles Konzept aus. Ganz bewusst entschied er sich dagegen, eine traditionelle Laufsteg-Show zu veranstalten oder Kleidung auf Puppen zu präsentieren. Stattdessen wurden die Entwürfe der beteiligten Labels, darunter Esther Perbandt, Magdalena Schaffrin und Lala Berlin, von allen Seiten fotografiert und auf Quader gedruckt. Diese Objekte – Eysoldt nennt sie „Cubes“ – wurden von fleißigen Helfern auf Rädern über den Berlin Square geschoben. Die Hilfskräfte – „Cubeschubser“ in Eysoldts Diktion – wurden vor Ort gecastet. Letztlich bewegte ein internationales Völkchen die Abbilder der Berliner Mode über den gut besuchten Platz. Dabei waren sie trotz unterschiedlicher Herkunft selbst Repräsentanten der hiesigen Kreativkultur: Sie wurden in Papieroveralls gesteckt, die Studenten der Berliner Modeschule Esmod individuell gestaltet hatten.

Davon, wie sein Projekt bei den Chinesen ankam, konnte sich Eysoldt persönlich überzeugen. Er war in der vergangenen Woche selbst nach Schanghai gereist und kam mit überraschenden Eindrücken zurück: „Selbst alte chinesische Frauen haben irgendwann voller Hingabe mitgetanzt,“ weiß er zu berichten – zu Elektro aus Berlin.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben