Zeitung Heute : Nicht alles in Butter

Der Tagesspiegel

„Einfach nur eklig“, findet Birgit Rehlender von der Stiftung Warentest die Untersuchungsergebnisse zum namensgebenden Produkt des bekannten Lebensmittelgeschäftes „Butter Lindner“. Schimmelpilze und Bakterien habe man in der lose angebotenen Sauerrahmbutter gefunden. Der Fund sei zwar nicht unmittelbar gesundheitsgefährdend, aber ein eindeutiger „Schmutzindikator“, wie Rehlender sagt.

Dem widerspricht Claudia Mehrl, Sprecherin der 45 Lindner-Filialen in Berlin. Die vorgefundenen Bakterien seien kein Zeichen für mangelnde Hygiene bei Butter-Lindner. Vielmehr habe der zeitliche Abstand zwischen dem Kauf und dem Testen der Butter dazu geführt, dass solche Teilchen, die natürlicherweise in der Luft vorkämen, sich vermehren konnten. „Unsere Butter ist aber zum Sofortverzehr empfohlen“, sagt Mehrl. Man nehme jedoch die Warentest-Ergebnisse sehr ernst und habe eine eigene Untersuchung in Auftrag gegeben, die die Reinheit der Butter unter die Lupe nehmen soll.

In der Butter-Studie der neuesten Ausgabe der Zeitschrift „test“ von Stiftung Warentest waren 33 Buttersorten untersucht worden. 22 bekamen die Note „gut“. Alle bis auf das Produkt von Butter Lindner waren abgepackte Sorten gewesen. kvm

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben