Zeitung Heute : NICK STAVRAKAKIS INDIGOFERA – PRPS-DISTRIBUTION

285249_0_368f0e3a.jpg

PRPS steht für „Product with a Purpose“, denn dem Gründer Donwan Harrell geht es in erster Linie um Zweckmäßigkeit und Funktionalität. Derzeit gehören unsere handgearbeiteten Hosen zum Exklusivsten, was der Markt zu bieten hat. Promis wie Brad Pitt oder Katie Holmes zählen zu unseren Fans.

Die Baumwolle stammt aus Afrika, das ist die robusteste Ware der Welt, die extrem viel Indigofarbstoff aufnehmen kann. In Japan entstehen Stoff und Finishes. Mindestens sieben Stunden Handarbeit und zahlreiche Flugkilometer stecken in jeder Hose. Das geht nicht billiger als 350 Euro. Unser typischer Kunde ist ein Purist, der seine Jeans am liebsten jeden Tag trägt.

Das Schöne an PRPS ist, dass es keine Trends gibt. Unser Konzept ist zeitlos und es beinhaltet seit der Gründung nur vier Schnitte. Es gibt allerdings keine Waschung unter der Sonne, die wir nicht im Sortiment haben, von ganz soften Rinse-Optiken bis zu ganz extremen Zerstörungen. Damit experimentieren wir.

Die Jeans, die ich persönlich besitze, habe ich nie gezählt. Es dürften so um die 350 bis 400 sein, sehr viele davon habe ich noch nie getragen.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar