Zeitung Heute : Niebel für Ende der Sanktionen gegen Birma

Parallel zum Wahlsieg
Parallel zum WahlsiegFoto: REUTERS

Berlin - Entwicklungshilfeminister Dirk Niebel (FDP) fordert nach der Wahl in Birma eine Aufhebung der Sanktionen gegen das südostasiatische Land. Birma bewege sich in die richtige Richtung und benötige nun auch die nötige Unterstützung von außen, sagte Niebel am Montag. Eine Aufhebung aller Strafmaßnahmen lehnte er allerdings ab. „Mit den Waffenembargos, da sollten wir allerdings noch länger warten“, erklärte der Minister. Eine EU-Kommissionssprecherin sagte am Montag, die EU-Außenminister würden die Entwicklung bei ihrem Treffen am 23. April bewerten. Ohnehin liefen die aktuellen Sanktionen gegen Birma Ende April aus. Die Partei der Nobelpreisträgerin und Volksheldin Aung San Suu Kyi hatte bei der Nachwahl am Sonntag nach eigenen Angaben mindestens 43 der zu vergebenden 45 Sitze gewonnen. „Das ist ein Triumph des Volkes“, sagte Suu Kyi am Montag vor Anhängern in Rangun. rtr/dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar