Zeitung Heute : Nobelpreisträger Solschenizyn gestorben

Moskau - Der russische Literaturnobelpreisträger Alexander Solschenizyn ist im Alter von 89 Jahren in Moskau gestorben. Das meldete die Agentur Interfax am späten Sonntagabend unter Berufung auf Literaturkreise in der russischen Hauptstadt. Als Hauptwerk des weltweit geschätzten Schriftstellers und Historikers gilt der „Archipel Gulag“ (1973), in dem er mit Tausenden von Beispielen den stalinistischen Terror in der Sowjetunion darstellt. Der Nobelpreisträger von 1970 galt seit Monaten als schwer erkrankt. dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben