Zeitung Heute : Nokiachef jubelt über Rekordgewinn

Helsinki/Bochum - Gut eine Woche nach der Hiobsbotschaft für das Bochumer Nokia-Werk hat der weltgrößte Handyhersteller am Donnerstag eine glänzende Bilanz präsentiert. Nach Angaben von Konzernchef Olli-Pekka Kallasvuo wurde 2007 ein Rekordgewinn von 7,2 Milliarden Euro erzielt. Nokia hatte das Aus für Bochum mit seinen 2300 Beschäftigten mit zu hohen Personalkosten begründet. Kallasvuo entschuldigte sich gleichzeitig für die geplante Werksschließung: „Ich will mich dafür entschuldigen, dass wir dazu kommen mussten, eine so schmerzliche Entscheidung zu treffen. Sie basiert auf soliden Argumenten.“ Die Bochumer Betriebsratsvorsitzende Gisela Achenbach sagte: „7,2 Milliarden Reinerlös – damit könnten die 100 Jahre unsere Lohnkosten zahlen.“ dpa

Seite 16

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar