Zeitung Heute : Nordkorea ehrt Berliner Chefarzt Hetzer

Berlin - Der Direktor des renommierten Deutschen Herzzentrums Berlin, Roland Hetzer, hat sich auf einer Dienstreise nach Nordkorea vom stellvertretenden Ministerpräsidenten des Regimes mit einer Ehrendoktorwürde auszeichnen lassen. Als ein Resultat der Reise von Hetzers Team wird im Herzzentrum außerdem eine öffentliche Ausstellung „Traditionelle Gegenwartskunst aus Nordkorea“ gezeigt, die auch Propagandabilder enthält, etwa von „Gewinnern des Kim- Il-Sung-Preises“. In einem von Hetzers Frau verfassten Informationsblatt findet sich kein kritisches Wort über die weltweit geächtete Diktatur. Dafür ist von der „unerschütterlichen Treue und Opferbereitschaft für die Staatsführung“ die Rede. Auch bei der Eröffnung der Ausstellung im Beisein des nordkoreanischen Botschafters habe Hetzer keine Distanz erkennen lassen, kritisierten Teilnehmer. Hetzer war für eine Stellungnahme nicht erreichbar. obs

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar