Zeitung Heute : Nordlicht über Potsdam

Eine Skandinavienexpedition in Musik.

Andrea Palent Jelle Dierickx

2013 führt die musikalische Entdeckungsreise der Musikfestspiele Potsdam Sanssouci von Potsdams Schlösser und Gärten nach Skandinavien. Die mehr als 60 Konzerte, Opern und Open-Airs im Schlosspark wie Folk in the Garden, Land- und Schiffspartien, Hausmusiken oder das Fahrradkonzert spüren die musikalisch-kulturellen Beziehungen auf, die die skandinavischen Länder Dänemark, Norwegen und Schweden durch Jahrhunderte mit dem deutschsprachigen Raum verbinden. Skandinaviens umwerfend kreative Alte-Musik- und Folkszene wird frischen Wind durch Potsdams Gärten wehen lassen.

Skandinavien liegt Potsdam näher, als man denkt: Mit Luise Ulrike von Preußen wurde eine Schwester Friedrichs II. einst Königin von Schweden. Skandinavische Filmdiven trugen maßgeblich zum Gründermythos der UFA-Filmindustrie in Babelsberg bei: Asta Nielsen, Greta Garbo, Zarah Leander … Der „Segnende Christus“ im Atrium der Friedenskirche Sanssouci ist Bertel Thorvaldsens Original in der Frauenkirche Kopenhagen nachgebildet. Und am Jungfernsee zeugt die Kaiserliche Matrosenstation Kongsnæs von der Norwegen-Begeisterung Wilhelms II. Wie einst den „Reisekaiser“ ziehen Natur und Mythenwelt des Nordens heutige Touristen noch immer magisch an.

Dank der „Entdeckung“ der Volksmusik fanden Komponisten wie Edvard Grieg und Niels W. Gade erst zu einer eigenen Sprache und brachten erfrischend neue Töne in die europäische Musikwelt. Heute begeistert Skandinaviens Alte-Musik- und Folkszene durch unerschrocken kreativen Umgang mit der Tradition und schafft daraus neue Musik, die Stil- und Genregrenzen sprengt. So treffen 2013 in Potsdam Künstler wie Anne Sofie von Otter, Henning Kraggerud, die Trondheim Solistene und Concerto Copenhagen auf Folkstars wie das Duo Hazelius Hedin und das Gjermund Larsen Trio oder die virtuose Hardangergeigerin Benedicte Maurseth.

Auch die Kinder werden verwöhnt: mit Korall Koral, einer Oper speziell für Babys, mit einer Schiffssegelpartie und Bully Herbigs Kinofilm „Wickie und die starken Männer“ mit der Filmmusik von Ralf Wengenmayr, live begleitet vom Filmorchester Babelsberg. Außerdem kann die ganze Familie den WissenschaftsKonzertParcours besuchen, mit spannenden Vorträgen, kniffligen Experimenten und einem szenischen Konzert mit dem schwedischen Chor Romeo und Julia-Kören im großem Refraktor.

Genießen Sie die Festspiel-Eröffnung mit den Trondheim Solistene, das skandinavische Spitzenorchester, das wie kein anderes in der heimatlichen Landschaft verwurzelt ist und ihr seinen unverwechselbaren Sound verdankt. Die abenteuerliche Reise führt sie über Dänemark und Schweden bis weit über die Grenzen der zivilisierten Welt in die tosende Eiswüste Spitzbergens – und überraschenderweise auf dem Rückweg nach Potsdam!

Bei einem Glas Wein kann man den Gesprächen in unserem „Montagsclub“ wie zu Zeiten der Aufklärung in Berlin folgen. Dieses Mal wird erkundet, was Willy Brandt in seinem „skandinavischen Gepäck“ mit in die Zukunft nahm. Professor Einhart Lorenz, Klara Geywitz und Dr. Bernd Rother diskutieren über Willy Brandts Exiljahre in Norwegen und Schweden.

Zwei internationale Neuproduktionen skandinavischer Opern des 18. Jahrhunderts erleben im Schlosstheater von Sanssouci ihre Premiere. Nach 220 Jahren wird die dänische Volksoper „Peters Hochzeit“ von Johann Peter Abraham Schulz wiederaufgeführt und der schwedische Opern-Einakter „Proserpin“ präsentiert Joseph Martin Kraus als einen der originellsten und innovativsten Opernschöpfer seiner Zeit. Auch das am dänischen Hof populäre metallbesaitete Lauteninstrument Orpharion, eine Trollenacht zum Mittsommer in Sanssouci, oder Joik, der Obertongesang der Samen, und uralte Bronzeluren – alles ist bei der Skandinavien-Expedition der Musikfestspiele Potsdam Sanssouci 2013 zu entdecken.

Välkommen, velkommen till Potsdam Sanssouci!

Andrea Palent und Jelle Dierickx

www.musikfestspiele-potsdam.de

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!