Zeitung Heute : „NSU-Prozess per Video übertragen“

Berlin - Im Streit um die Vergabe der Presseplätze für den NSU-Prozess wird der Ruf nach einer Videoübertragung des Prozesses in einen anderen Gerichtssaal lauter. Dem widersetzt sich das Oberlandesgericht München mit Verweis auf die unsichere Rechtslage. „Ich verstehe nicht, warum der Gesetzgeber das nicht schon im Vorfeld des Prozesses geklärt hat. Jetzt muss dieses Thema dringend angegangen werden“, sagte die Ombudsfrau der Bundesregierung für die NSU-Opfer, Barbara John, dem Tagesspiegel. Der ehemalige Bundesinnenminister Gerhart Baum (FDP) äußerte sich ähnlich. Das Oberlandesgericht kündigte derweil an, einen Presseplatz nachzuverlosen. ctr

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben