Zeitung Heute : Nummernschilder: Neues Kennzeichen wird von hinten beleuchtet

mm

Sie werden von Glühlampen beleuchtet - die Nummernschilder am Heck unserer Autos. Doch diese Technik könnte schon bald überholt sein. Denn bei Mercedes-Benz hat man jetzt ein neuartiges selbstleuchtendes Kennzeichen entwickelt, das solche Lampen nicht mehr braucht. Basis für dieses neuartige Kennzeichen ist eine nur wenige Millimeter dicke sogenannte Elektroluminiszenzfolie, die durch elektrischen Strom zum Leuchten angeregt wird. Auf dieser transparenten Folie befindet sich das ebenfalls transparente Kennzeichen, das von der leuchtenden Folie im Durchlichtverfahren von hinten beleuchtet wird. Damit wird das Kennzeichen zu einem weithin sichtbaren Element am Heck des Fahrzeugs, das sehr viel besser erkennbar ist, als die konventionell beleuchteten Nummernschilder. Die Kennzeichenfolie ist außerdem so beschichtet, dass das Kennzeichen auch das Licht nachfolgender Fahrzeuge reflektiert. Die Mercedes-Benz-Ingenieure sehen in dem neuartigen Kennzeichen nicht nur ein attraktives Sicherheitselement, sondern auch einen Weg, den Gestaltungspielraum der Designer zu vergrößern. Denn durch den Verzicht auf den Einbauraum für Glühlampen eröffnen sich neue Wege zur Heckgestaltung. Mercedes will das neue Kennzeichen zügig bis zur Serienreife entwickeln und hat auch schon eine amtliche Zulassung beantragt.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!