Zeitung Heute : Nur noch nackte Nazis

Auch in diesem Jahr beginnt hoffentlich irgendwann die Badesaison. Aus diesem Anlass: eine kurze Geschichte der deutschen Freikörperkultur. Die FKK-Bewegung war mit der Lebensreformbewegung und gleichzeitig mit der Arbeiterbewegung verwandt. Arbeiter und Intellektuelle waren oft links und badeten oft nackt. 1933 haben die Nazis das Nacktbaden verboten. 1942 wurde es wieder erlaubt. Das Verbot war zu unpopulär.

Westler denken oft: In der DDR waren die Menschen praktisch immer nackt, außer vielleicht in der Volkskammer. Aber auch in der DDR musste das Recht auf Nacktheit erst gegen den Widerstand der Obrigkeit erkämpft werden. Von 1954 bis 1956 war in der DDR Nacktbaden strafbar, wie 1933. Als der Kulturminister Johannes R. Becher einmal am Strand spazieren ging, mit Badehose, sah er in den Dünen eine ältere Dame, die sich unbekleidet sonnte. Becher schrie sie an: „Schämen Sie sich nicht, Sie alte Sau?“ Einige Monate später musste Becher eine Laudatio auf die Großschriftstellerin Anna Seghers halten, die wieder mal irgendeinen Kulturpreis bekam. Als er anhob „Liebe Genossin Anna“, erhob sich diese und rief: „Für dich, Hans, bin ich immer noch die alte Sau!“

Was wird wohl passieren, wenn die „Bild“-Zeitung morgen auf Seite 1 ein Nacktfoto des türkischen Regierungschefs Erdogan druckt, umringt von seinem ebenfalls splitternackten Kabinett? Ich frage, weil in der Türkei ein angebliches Nacktfoto der 18-jährigen Angela Merkel veröffentlicht worden ist, in verschiedenen Zeitungen. Das Bild zeigt die spätere Kanzlerin und ehemalige DDR-Bürgerin am Strand im Kreise von Freundinnen. Ob das Foto echt ist oder eine Montage, lässt sich nicht sagen. Angeblich stammt es aus den umfangreichen Bildbeständen des ehemaligen KGB. Putins alte Freunde wollten sich rächen, wegen Zypern, wo reiche Russen eine Menge Geld verloren haben. Oder vielleicht, weil Angela Merkel der russischen Regierung mit ihrem Fimmel für Bürgerrechte ständig Ärger macht.

Als ermutigendes Zeichen für die deutsch-türkischen Beziehungen ist hervorzuheben, dass der nackten Angela Merkel immerhin kein Hitlerbärtchen aufgemalt wurde. Außerdem haben sie die Scham der Kanzlerin mit einem schwarzen Balken verdeckt, vermutlich aber nicht aus Rücksichtnahme auf sie. Natürlich haben unsere britischen Freunde sofort nachgezogen. Im Unterschied zur türkischen Presse hat die „Daily Mail“ darauf verzichtet, auf dem Foto einen Balken zu drucken. Inzwischen diskutiert halb Europa über den rätselhaften Drang der Deutschen, inzwischen auch der Westdeutschen, zum Nudismus. Da sage ich: Hurra! Wir sind nicht mehr die ewigen Nazis. Wir sind jetzt die nackten Nazis. Und einem nackten Nazi kann man ja nicht in die Tasche fassen.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben