Zeitung Heute : O2 will mit E-Plus an die Spitze

Berlin - Telefónica Deutschland (O2) will den Konkurrenten E-Plus übernehmen. Das kündigten die beiden Muttergesellschaften Telefónica und KPN am Dienstag an. Telefónica bietet fünf Milliarden Euro in bar, zusätzlich erhält KPN Anteile an der neuen Gesellschaft. Insgesamt kostet die Fusion so 8,1 Milliarden Euro. Der Übernahme müssen die Aktionäre, aber vor allem auch die Wettbewerbsbehörden noch zustimmen. Das könnte schwierig werden, weil nach dem Zusammenschluss in Deutschland statt vier nur noch drei Mobilfunkanbieter am Markt wären. Zusammen kämen O2 und E-Plus auf 43 Millionen Kunden. Damit wäre das kombinierte Unternehmen auf einen Schlag die Nummer eins auf dem deutschen Mobilfunkmarkt vor der Telekom und Vodafone. Für die Kunden änderte sich zunächst nichts, die Verträge liefen weiter. Langfristig könnte ein geringerer Wettbewerb aber dazu führen, dass der Druck auf die Preise sinkt. vis

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0Kommentare

Neuester Kommentar