Zeitung Heute : Obama bewegt sein Land mit Worten zu Trayvon Martin

Berlin - Die emotionalen Äußerungen von US-Präsident Barack Obama zur Rassismus-Debatte nach dem Freispruch im Fall Trayvon Martin sind sehr positiv aufgenommen worden. Die Eltern des erschossenen schwarzen Teenagers reagierten gerührt. „Die Erklärung des Präsidenten gibt uns große Kraft in dieser Zeit“, teilten sie mit. Sie seien dankbar für die Gebete Obamas und seiner Frau Michelle. Der Bruder des inzwischen freigesprochenen Todesschützen George Zimmerman sagte dem Sender Fox News, er sei froh, dass Obama sich geäußert habe. Viele Amerikaner dankten dem Präsidenten über Twitter. Obama hatte am Freitag sehr persönlich über seine Erfahrungen als Schwarzer in den USA gesprochen. Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!