Zeitung Heute : Offene Türen bis Mitternacht

-

Rund um den Breitscheidplatz werden am kommenden Samstag mehrere hundert Geschäfte bis Mitternacht öffnen. In der CityWest findet die Lange Nacht des Shoppings statt – und das bereits zum neunten Mal. Während der Einzelhandel landauf landab über schlechte Geschäfte klagt, gehen die Händler rund um die Gedächtniskirche in die Offensive und locken die Kunden mit diesem „Shopping-Event“. Zur achten Shoppingnacht im vergangenen März kamen bereits rund eine halbe Million Menschen und so viele erwartet der Veranstalter, das Werbeteam Berlin, auch diesmal wieder.

Die lange Shoppingnacht wurde aus der Idee geboren, eine Protestaktion gegen das Ladenschlussgesetz zu sein. Doch längst ist sie für die Händler auch ein interessantes Geschäft und für die Besucher ein beliebtes Samstagabend-Vergnügen. Schließlich gibt es nicht nur geöffnete Geschäfte, sondern auch Begleitprogramm: Shows, Musik und Unterhaltung bis früh in den Sonntagmorgen. Bereits seit Mittwoch findet der begleitende Jahrmarkt statt, der aus genehmigungsrechtlicher Sicht die Voraussetzung für die längeren Öffnungszeiten ist.

Die Lange Nacht des Shoppings findet zwei Mal im Jahr jeweils zur Umstellung der Uhren von der Sommer- auf die Winterzeit und umgekehrt statt. Diesmal hat sie sich wegen nicht abgeschlossener Bauarbeiten auf dem Breitscheidplatz um eine Woche verschoben.

In dieser Beilage wollen wir einen kleinen Vorgeschmack darauf geben, was die Besucher in diesem Jahr erwartet. Wir stellen das Programm und die Macher vor, reden mit den Händlern und ihren Mitarbeitern über deren Erfahrungen beim letzten Mal sowie ihre Erwartungen an dieses Wochenende – und wünschen viel Spaß beim Bummeln zu nächtlicher Stunde. rok

Weitere Infos im Internet unter:

www.lange-nacht-des-shoppings.de

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben