Zeitung Heute : Offensivspieler II

Der Tagesspiegel

Neues Selbstbewusstsein beim Berliner Fernsehsender Sat1: Seitdem die Fusion der Pro 7 Sat1 Media AG mit der Kirch Media AG abgesagt ist, hoffen die Mitarbeiter wieder auf größere Eigenständigkeit in der Kirch-Gruppe und in der Senderfamilie mit Pro 7. Ausdruck dafür sind Überlegungen, die Bundesliga-Show „ran“ ab der kommenden Saison auszubauen. Der „ran“-Vertrag mit der Kirch Media, die die Gesamtrechte bei der Deutschen Fußball-Liga bis 2004 eingekauft hat, läuft Ende dieser Bundesliga-Saison aus und steht zur Neuverhandlung an. Sat1 fährt mit der Bundesliga dreistellige Millionen-Verluste ein, wie ein Manager bestätigte. Um das Defizit zu verringern, will die Sat1-Spitze den Start von „ran“ von derzeit 19 Uhr 15 wieder vorverlegen und zugleich die Berichterstattung ausbauen: „Derzeit können wir nur eine bessere ,Sportschau’ zeigen“, heißt es bei Sat1. Außerdem soll es wieder Live-Übertragungen von Spitzenspielen geben. Mit mehr „ran“ und „ran live“ könnten die Reichweiten und damit die Werbeeinnahmen deutlich erhöht werden. jbh

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben