Zeitung Heute : Online-Journalismus: Aus- und Weiterbildungsangebote online und offline

olk

Ein großes Manko des Journalismus im Internet war lange Zeit die mangelnde Qualität der Beiträge. Um den Standard zu heben, schlossen sich nicht nur verschiedene Plattformen zu einem Ausbildungsverbund zusammen und arbeiteten verbindliche Ausbildungsinhalte aus, auch Rundfunksender wie der NDR haben ihren Volontariaten den Schwerpunkt Online hinzugefügt. Darüber hinaus gibt es eine ganze Reihe von Hochschulen, Journalistenschulen und Akademien, die Aus- und Weiterbildungen zum Online-Journalisten offerieren, so die Axel-Springer-Journalistenschule in Berlin ( www.asv.de ), die Henri-Nannen-Schule in Hamburg ( www.journalistenschule.de ), die Medienakademie Köln ( www.medienakademie-koeln.de ), die Journalistenschule für Politik und Wirtschaft, ebenfalls in Köln ( www.koelnerjournalistenschule.de ), das Deutsche Institut für publizistische Bildungsarbeit Haus Busch in Hagen ( www.hausbusch.de ), und die Journalistenakademie Hofacker und Partner in München ( www.journalistenakademie.de ). Weitere Infos auch bei der Katholischen Universität Eichstätt ( www.ku-eichstaett.de ).

Wer mehr über Studien- und Ausbildungsangebote wissen will, sucht unter www.medienstudienfuehrer.de oder www.studienwahl.de nach "Medien*". Über Studiengänge im Bereich Journalistik / Technik / Kommunikation informiert die Website der FH Gelsenkirchen ( www.fh-gelsenkirchen.de ).

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!