Zeitung Heute : Orgellauschen

Plümper

Wie ein Rentner die Stadt erleben kann

So ganz durch und durch heilig ist der Nikolaus nicht mehr, denn die Kirche ist Museum. Aber als der Künstlerfreund und der Rentner die Nikolaikirche betreten, bekommt die Atmosphäre doch etwas Erhaben-Heiliges: Auf der Empore spielt eine junge Frau mit schönem Zopf die Orgel. Neben ihr ein alter Mann, recht lange, spärliche graue Haare umrahmen den oben kahlen Kopf. Der alte, recht kleine Mann, anscheinend der Lehrer, springt bei den Fortes auf, reckt die Hände begeisternd in die Höhe, rennt um die Orgelspielerin herum. Die junge Frau wiegt sich im Takt. Die Orgel dröhnt. Rentner und Künstlerfreund sind gerührt: Der alte Mann und die junge Orgelspielerin.

Der Künstlerfreund, nicht in Berlin geboren, aber Herzensberliner, erklärt mir: Früher war die Kirche klein, die Berliner Bürger wollten was Ansehnliches, rissen die alte Kirche ab und bauten eine neue. Selbstverständlich wurde sie dann barockisiert. 1945 brannte die Kirche aus, alle Dächer stürzten ein. Es schien aus zu sein mit der Kirche des Heiligen Nikolaus. Dreißig Jahre stand sie da als Ruine, bis sie die DDR zur 750-Jahrfeier Berlins aufbauen ließ. Ein Spektakel war das: Die beiden Turmhelme wurden mit Hubschraubern hinaufgeflogen.

Der Freund hatte mich mit „einer kleinen, aber feinen Ausstellung“ hierher gelotst. Es sind Gemälde, meistens Berliner Kirchen: Skrabinas Heilig Geistkirche lockt ihre Besucher in einer feuchtschneeigen Winternacht mit ihrem warmen Licht ins Innere. „Das kann er“, sagt der Künstlerfreund. Und bei einer Brandenburger Kirche: „Was ging nur in diesem Gaertner vor, jeden einzelnen Stein hat er gemalt! Hunderte wenn nicht Tausende.“

Der Aufseher tritt auf uns zu und sagt, wann der Eintritt umsonst ist, nicht nur hier, sondern auch in den Museen ringsum. Wahrscheinlich hält er uns für bedürftig. Der freundliche Aufseher weiß viel: Wie viel Herr Rau als Rentner verdienen wird, wie viel Herr Scheel noch verdient und seit wann. „Man darf gar nicht daran denken!“ Eigentlich möchte er ja nicht meckern, aber er muss. „Und übrigens: Die Orgelspielerin mit dem schönen Zopf ist ein Mann.“

Tipp: Museum Nikolaikirche, Nikolaiplatz, Mitte Di - So 10 - 18 Uhr

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!