Zeitung Heute : Originell sein

Sonja Niemann

Wie ein Neuberliner die Stadt erleben kann

Ich verstehe, dass alle Leute in diesem Monat heiraten wollen. Ich persönlich würde aber den November vorziehen – ist Dunkelheit und Regen, denen man gemeinsam trotzt, nicht romantischer als ein strahlender Frühlingstag mit Vögeln, die schon frühmorgens zu lärmen beginnen? Was ich nicht verstehe, ist, warum immer irgendjemand auf die Idee kommt, man müsse unbedingt eine Hochzeitszeitung machen. Eine Hochzeitszeitung besteht aus originellen Beiträgen von Hochzeitsgästen, die „über kleine lustige Begebenheiten mit dem Paar schreiben, möglichst mit Fotos, Abgabe bitte bis 19. Mai bei Sabine.“

Ich tue mich damit sehr schwer. Es muss lustig, darf aber für keinen peinlich sein. Originell soll es sein, aber nicht banal. Und Ex- Freunde dürfen auf keinen Fall vorkommen.

In der Zeit, in der ich mir in den letzten Jahren „lustige kleine Begebenheiten“ mit Hochzeitspaaren überlegt habe, hätte ich circa 20 Naziaufmärsche durch Gegendemos verhindern können. Aber nun ist Heiratsmonat Mai, und die Zeit drängt.

Ich tat also in dieser Woche etwas Unverzeihliches: Ich suchte im Internet nach Texten, die man einfach abschreiben kann. Bei Seiten wie „Online-Hochzeitszeitung“ steht man einem Grauen gegenüber, wie es selbst Geisterjäger John Sinclair im schon 1400 Heftchen andauernden Kampf gegen die Dämonen der Finsternis noch nicht erlebt hat. Aber das muss mir jetzt egal sein: Der Abgabetermin ist da.

Liebe Sabine, hier also noch pünktlich meine Vorschläge für die Hochzeitszeitung: Nimm doch ein prickelndes Gedicht mit rein, etwa: „Mon Cherie, wenn ich gleich zu dir komme, kriegst du ein Ferrero Küsschen und kannst die längste Praline der Welt sehen“. Wir assoziieren dann noch einfach frei mit den Worten Storch, Flitterwochen, Kindersegen. Und bitte vergiss zum Abschluss nicht den Uli-Stein-Cartoon, du weißt schon, den mit „Kann ich die Stelle mit den ‚schlechten Tagen’ noch mal hören, bevor ich mich endgültig entscheide.“ Danke, fertig. Jetzt kann ich mich auf die Feiern freuen. Wenn noch jemand mit mir redet.

Die Tipps auf Hochzeitszeitungs-Websites, sind grauenhaft. Dann doch lieber harmloser Grusel: „Geisterjäger John Sinclair“, am Kiosk.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar