Zeitung Heute : Ostern: Marktforschung: Legen Hühner zu Ostern mehr Eier?

Alle Jahre wieder im März oder April katapultiert das Osterfest den Eierverbrauch nach oben, ohne dass die Hühner deshalb mehr legen würden als sonst. Wie kann dieser sprunghafte Mehrbedarf eines verderblichen Lebensmittels gedeckt werden?

Es sind im Wesentlichen zwei Faktoren, die den Ausschlag der Eierkurve zu Ostern abdecken. Zunächst sorgen die Betreiber der großen Legebatterien dafür, dass ihre Ställe Anfang März voll besetzt sind. Unmittelbar nach dem Osterfest, womöglich schon ein paar Tage früher, wird die Belegung wieder stark reduziert, die ältesten Legehennen werden geschlachtet und als Suppenhühner verkauft, Junghennen, die noch nicht die volle Leistung bringen, werden eingestallt. Der zweite Faktor ist die Vorratshaltung der großen Lebensmittelverarbeiter. Weil die Eierpreise zu Ostern wegen der großen Nachfrage regelmäßig steigen, versorgen sich die Großproduzenten von Eiernudeln und Backwaren rechtzeitig vor dem Osterhype mit Eiern, die entweder als Vollei (ohne Schale) oder nach Eiweiß und Eigelb getrennt eingefroren werden. Erst nach Ostern, wenn die Preise wieder Normalniveau erreichen, tritt die Industrie wieder als Käufer auf den Markt.

Die Zurückhaltung der großen Verarbeiter sorgt dafür, dass der Verbrauchssprung nicht so dramatisch ausfällt. In einem normalen Monat kaufen die deutschen Privathaushalte etwa 750 Millionen Eier. Im Ostermonat kann der Verbrauch auf bis zu eine Milliarde klettern. Gleiches gilt für die Adventszeit, wenn die Weihnachtsbäckerei den zweiten großen Peak in der Eierkurve auslöst. Ein Engpass ist zu Ostern allerdings dann doch unvermeidbar: bei den w e i ß e n Eiern. Das ganze Jahr über kaufen die Deutschen am liebsten braun, nur an Ostern soll das Ei plötzlich hell sein, um es besser färben zu können.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben