Zeitung Heute : Pakistan braucht viel mehr Hilfe

New York/Islamabad - Drei Wochen nach Beginn der Flutkatastrophe in Pakistan schlagen die Vereinten Nationen Alarm: Das Land brauche deutlich mehr Hilfen als bisher veranschlagt, teilte das UN-Flüchtlingshilfswerk (UNHCR) mit. Ein Ende sei noch nicht abzusehen, es gebe nach wie vor Hochwasserwarnungen für den Süden des Landes. „Wir sind immer noch in einer Notstandssituation“, sagte eine Sprecherin des UNHCR. Dort versuchten die Bewohner am Samstag verzweifelt, sich vor neuen Wassermassen in Sicherheit zu bringen. Die Europäische Union stockte ihre Hilfszusagen auf 200 Millionen Euro auf. Deutschland, Großbritannien und Schweden steuerten die höchsten Einzelbeiträge bei, wie die EU mitteilte. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon beklagte, die Welt habe das Ausmaß der Katastrophe in Pakistan zu langsam und zu spät begriffen. rtr

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar