Zeitung Heute : Paralleluniversen erfinden

Sonja Niemann

Wie eine Neuberlinerin die Stadt erleben kann

Das Leben bietet gerade nicht so viele Überraschungen. Außerdem regnet es oft. Ich habe daher angefangen, ein Paralleluniversum zu erfinden. Dass in dem Paralleluniversum (kurz: PU) keine Kriege, Nazis, Kampfhunde, tödliche Krankheiten existieren, Berlin dichter an die Ostsee rückt und ständig die Sonne scheint, versteht sich ja von selbst. Derzeit arbeite ich nur noch an Details: Teleportieren muss funktionieren, ohne dass man hinterher diesen unglaublichen Jet-Lag hat, und Staub möchte ich eigentlich endgültig ausrotten, aber der ist hartnäckig. Ich entwickle zudem eine Art Soundtrack für das Leben im PU.

Ich möchte, dass wie im Film immer die zur Situation passende Musik aus dem Orbit kommt, damit man genau weiß, was jetzt zu tun ist: „Money, Money, Money“ von Abba beim Jobangebot des Lebens oder beim Betreten der Sparkasse. „The greatest love of all“, trifft man die zukünftige große Liebe an der Fleischtheke. Und düstere Instrumentalmusik mit plötzlich einsetzenden enervierenden Geigen, wenn man in einem unheimlichen Haus, das man freiwillig betreten hat, weil man merkwürdigen Geräuschen nachgehen wollte, womöglich von einem maskierten Axtmörder verfolgt wird.

In meinem PU gibt es außerdem doch noch eine 8.Staffel der Serie „Buffy, the Vampire Slayer“, keine „Crazy frog“- Klingeltöne, keine Stehempfänge mit Fahrstuhlmusik, und Urtierchen würden endlich mal als Gesprächspartner ernst genommen – sie sind vielleicht nicht so intelligent wie Delphine, können einem aber sicher bessere Tipps fürs Überleben geben. Und übers Universum, das Leben und den ganzen Rest müssten sie ja aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung auch einiges wissen.

Ach, und folgende Sätze werden in meinem PU lautmalerisch einfach nicht mehr möglich sein: „Kannst du nicht einmal pünktlich sein“ (vor dem Film) und „Das Buch war aber besser“ (nach dem Film).

Ich glaube, das war das wesentlichste.

Die Antwort auf die Frage nach dem Universum, dem Leben und den ganzen Rest gibt es derzeit im Kino: „Per Anhalter durch die Galaxis“, das Buch war aber besser. Paralleluniversen gibt es wahrscheinlich mittlerweile bei ebay zu ersteigern, einfach mal nachgucken.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!