Zeitung Heute : Paulick-Saal der Staatsoper bleibt erhalten

Berlin – Der umstrittene Plan für eine Modernisierung des Zuschauersaals in der Berliner Staatsoper Unter den Linden ist nach Tagesspiegel-Informationen endgültig vom Tisch. In einem Spitzengespräch zwischen Berlins Regierendem Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) und Kulturstaatsminister Bernd Neumann (CDU) wurde am späten Montagnachmittag beschlossen, den vom DDR-Architekten Richard Paulick 1955 erbauten Saal denkmalgerecht zu sanieren. Wowereit will am Dienstag auf einer Pressekonferenz über die Details informieren. Damit ist der siegreiche Wettbewerbsentwurf des Architekten Klaus Roth, der einen modernen Saal vorsieht, kein Thema mehr. Ob das Vergabeverfahren für die Sanierung der Staatsoper nun komplett neu aufgerollt werden muss und sich die Sanierung des Hauses dadurch verzögert und verteuert, ist noch offen. Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben