Zeitung Heute : Per Flug eine Woche nach Tirol und in Hintertux die neuesten Bretter testen - 6. bis 13. November

Eine einwöchige Flugreise zum Skitestfahren in Tirol kann in dieser Woche gewonnen werden. In Zusammenarbeit mit der Deutschen BA (im Internet zu finden unter www.deutsche-ba.de) lädt das Vier-Sterne-Hotel Der Rindererhof (Telefonnummer: 00 43 / 52 87 / 85 58; www.rindererhof.at ) zu einer "Saison-Eröffnungs-Woche" in das Tiroler Skigebiet am Hintertuxer Gletscher ein. Inbegriffen sind bei diesem Preis neben den Flügen von Berlin-Tegel nach München, den Transfers ins Zillertal und dem Hotelaufenthalt mit Halbpension auch ein Skipass und die Teilnahme am Test der neuesten Ski-Modelle der 2000er Saison. Die Skier werden den Teilnehmern kostenlos vom Berliner Sporthaus Titze, Alt-Moabit 100, zur Verfügung gestellt und nach Hintertux transportiert.

Wie in den vergangenen Jahren schon hat diese Sonderreise Rainer Löhr (Telefon: 82 70 52 25) zusammengestellt; er wird die Gruppe auch begleiten und betreuen. Für Anfänger steht darüber hinaus ein kostenloser Platz in einem Skikurs der Tuxer Skischule Wechselberger zur Verfügung. Der Reisetermin für unseren Gewinner steht fest: vom 6. bis zum 13. November 1999.

In den vergangenen Tagen hat sich SFB 4 MultiKulti auf seiner UKW-Frequenz 106,8 MHz ausführlich mit der Tiroler Gletscherregion beschäftigt. Täglich gegen 9 Uhr 45 gibt es beim "Reisefieber" für schnelle Anrufer einen Reiseführer nach Wahl zu gewinnen, wenn die Tagesfrage richtig beantwortet werden kann. An der Auslosung der Reise kann sich ebenfalls beteiligen, wer die fünf Fragen dieser Woche löst



1. Geregeltes

Im Zillertal haben die Skiprofis und Pistenfans einen ihrer Lieblings-Tummelplätze gefunden; gerade Hintertux am Ende des Tuxertales steht bei Abfahrtspezialisten, Carvern und Snowboardern hoch im Kurs; doch auch Langläufer können sich hier wohlfühlen. Beim offiziellen Wettkampf in dieser nordischen Disziplin wie auch beim Freizeit-Lauf ist die folgende Situation genau geregelt: ein von hinten kommender schnellerer Läufer nähert sich in der gespurten Loipe einem Langsameren vor ihm. Was muss der Vordere tun, sobald er den Hinteren, etwa durch dessen Ruf, bemerkt?



2. Beworbenes

Nicht nur der Jahreswechsel 1999/2000, sondern auch ein Ereignis, das in Tirol euphorisch als "Supernova" vorab gefeiert wird, ist in der Tourismus-Werbung inzwischen allgegenwärtig: Die Großveranstaltung, wie sie die Region bisher nur selten erlebt hat, soll allerdings nicht in Gigantomanie ausarten, sondern im Jahre 2001 "durchaus in Einklang mit der Natur" stattfinden. Um welches "fröhliche Fest unter größtmöglicher Berücksichtigung ökologischer Aspekte", für das Anita Wachter, Rainer Salzgeber und andere Skikanonen bereits im Frühjahr 1998 auf den Dünen der Liwa-Wüste in den Vereinigten Arabischen Emiraten warben, handelt es sich?



3. Gefrorenes

Die zum Skifahren geeigneten Gletscher bilden sich oberhalb der Schneegrenze, weil dort übers Jahr mehr Schnee fällt als taut. In diesem "Nährgebiet" bildet sich durch mehrfaches Auftauen und Gefrieren und die Komprimierung durch den Druck der darüber lagernden Schneemassen Eis. Kommt dann noch der richtige Lichteinfall dazu, sehen wir schließlich das bläulich schimmernde Gletschereis. Wie nennt man den durch Umkristallisation und Austreibung des Sauerstoffs "verharschten" und körnig gewordenen Altschnee am Gletscher, der mindestens eine Abschmelzungsperiode überdauert hat?



4. Revolutionäres

Es begann vor ungefähr zehn Jahren, als der Ski-Markt von einer Tiroler Firma mit dem sogenannten Big Foot belebt werden sollte. Das Geschäft lief jedoch nur ausgesprochen mühsam an. Heute hingegen gelten diese "Wunderbretter" als eine "Revolution" in der Ski-Industrie, obwohl man sie ganz uncharmant umschreiben könnte: schmale Taillen, breite Schaufeln, dicke Hinterteile. Weltmeister und Olympiasieger Patrick Ortlieb, der auch die Kinderkrankheiten dieser Bretter miterlebte, ist heute ein überzeugter Fürsprecher: "Sie haben nur Vorteile, keinen einzigen Nachteil", sagt er. Wie heißt diese relativ neue Fun-Sportart, bei bereits der nur etwas Geübte schnittige Schwünge fahren können?



5. Falsches (Zitate-Rätsel)

a) "Ich und meine Öffentlichkeit verstehen uns sehr gut; sie hört nicht, was ich sage, und ich sage nicht, was sie hören möchte." (Motto des österreichischen Schriftstellers und "Fackel"-Herausgebers Karl Kraus)

b) "Durch die Natur entzückt, durch den Sport begeistert, durchdrungen von der Notwendigkeit, einen bescheidenen Sammelpunkt für die Freunde dieses edlen Vergnügens zu schaffen, fühlten sich die ex tempore beteiligten Ausflügler bewogen, den Club zu gründen." (aus der Gründungsschrift des Arlberger Skiclubs von 1901)

c) "Es ist eine Ortschaft, auf die ich immer angewidert herabblicken werde als Brutstätte eines ungehobelten, niedrigen, engstirnigen Menschenschlages. Triebe man ihre gegenwärtigen Bewohner hinaus, ertränke sie im Meer und ersetze sie durch Menschen von großzügiger Wesensart, so gereichte sie dem Land zur Ehre." (der Tuxer Erzbischof Spieß-Mahringer vor hundert Jahren über Hintertux)

Welches Zitat stammt nicht vom angegebenen Autor und hat auch nichts mit Österreich zu tun?



Die fünf Lösungen bitte bis Dienstag (der Poststempel 26. Oktober 1999 zählt) auf einer Postkarte an: Der Tagesspiegel, Reiseredaktion, 10876 Berlin. Bitte keine E-Mails, Faxe oder Briefe an die Redaktion schicken. Umtausch, Übertragung oder Barabgeltung des Preises sind ebenso wie der Rechtsweg stets ausgeschlossen. Der Gewinner wird am kommenden Sonnabend in der "Reisefieber-kompakt"-Sendung von SFB 4 Radio MultiKulti gegen 9 Uhr 30 live angerufen und am Sonntag an dieser Stelle bekanntgegeben.

Die in der vergangenen Woche vom Berliner Spezial-Reiseveranstalter Scandinavium in Zusammenarbeit mit Pro Nord aus Neu-Isenburg ausgelobte Charterflugreise für zwei Personen ins Hotel Lappland im nordschwedischen Lycksele hat ein Dreier-Rätsel-Team gewonnen: Ralf Riedel, Florian Waldow und Bettina Peters aus 10999 Berlin haben nun ein Problem, nach Schweden dürfen nämlich nur zwei fliegen. Ihren Wunsch-Termin im Januar oder Februar des kommenden Jahres stimmen Sie bitte direkt mit Scandinavium in der Rankestraße 5-6 ab (Telefon: 885 79 80; im Internet: www.scandinavium.de). Die richtigen Lösungen: 1. Oslo, 2. das Zitat b) der Brüder Grimm aus dem Märchen "Dornröschen", 3. Kebnekaise, 4. Frösö, 5. (Berg-) Schneehuhn.

Rätseln und Reisen ist eine Kooperation von SFB 4 MultiKulti und Tagesspiegel.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben