PERFORMANCE„Poetry Rain“ : Lasst Gedichte niedergehen

Noemi Hahnemann

Hoffen wir, dass das Wetter ein Einsehen hat und es tatsächlich nur Gedichte regnet. Eine halbe Stunde lang soll am Samstag ein Hubschrauber der chilenischen Künstlergruppe Casagrande über der Museumsinsel kreisen und einen „Poetry Rain“ über dem Lustgarten niedergehen lassen. Der lyrische Schauer besteht aus 100 000 Lesezeichen mit Gedichten von 80 Autoren aus Deutschland und Chile. Die auf Initiative der Berliner Literaturwerkstatt stattfindende Performance gehört nicht nur zur Langen Nacht der Museen, sie feiert auch das 200-jährige Jubiläum der Unabhängigkeit Chiles. Zum Begleitprogramm gehören Auftritte verschiedener lateinamerikanischer Künstler und die chilenischen Stelzenläufer „Dulce Compania“.

Der „Poetry Rain“ fand, seit er 2001 erstmals über Santiago de Chile niederging, mittlerweile in Dubrovnik, Gernika und Warschau statt – Orte, die einstmals Ziel kriegerischer Überfälle waren. Zu den deutschen Teilnehmern des Poesie-Regens gehören in diesem Jahr unter anderem Nico Bleutge, Jan Böttcher, Tom Bresemann, Helwig Brunner, Ann Cotten, Karin Fellner, Nora Gomringer, Alexander Gumz, Martina Hefter, Hendrik Jackson, Odile Kennel, Abbas Khider, Nicolai Kobus, Birgit Kreipe, Björn Kuhligk, Philip Maroldt, Marion Poschmann, Kerstin Preiwuß, Arne Rautenberg, Johann Reißer, Monika Rinck, Hendrik Rost, Ulrike Amut Sandig, Angela Sanmann, Björn Schäfer, Tom Schulz, Julia Trompeter, Anja Utler, Jan Wagner, Ron Winkler und Uljana Wolf. Nun denn: Auf zur Museumsinsel – am besten mit einer kleinen Tasche, um wenigstens ein paar der herabregnenden Gedichte einzusammeln.

Noemi Hahnemann

Lustgarten, Sa, 28.8., ab 20 Uhr, Eintritt frei

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar