Zeitung Heute : Pergamentene Kostbarkeit

Urban Media GmbH

Der Jüdischen Oberschule in der Goßen Hamburger Straße wurde gestern eine Kostbarkeit geschenkt: eine pergamentene illustrierte Ester-Rolle. Es ist ein Neudruck, der im Leipziger Zentrum für Bucherhaltung in einem schwierigen, auch teuren Druckverfahren hergestellt und dank einer Spende der Erbengemeinschaft Mosse ermöglicht werden konnte. In der Stiftung Neue Synagoge – Centrum Judaicum wurden die Rollen gestern den Schülern in einer Feierstunde überreicht, die sie zum bevorstehenden Purim-Fest (Montagabend) lesen und in ihrer Schulbibliothek hüten werden. Die Ester-Rolle hatte hier eine besondere Bedeutung. Der Zeichenlehrer der Jüdischen Knabenschule, der späteren Mittelschule, Otto Geismar (1873-1957) hatte sie kunstvoll illustriert. Der Reprint soll an ihn erinnern.

Die biblische Purim-Geschichte handelt von der Bewahrung der jüdischen Minderheit im Persischen Reich vor ihrer Ausrottung. Zu diesem Völkermord hatte der Minister Haman seinen König überreden wollen, doch vereitelte das die Frau des Königs, Ester. Das Purim-Fest ist also ein frohes Fest. Und bei der Übergabe des Reprints sagte ein alter Mann: „Sie sehen, wie wichtig die Weiblichkeit auch in der jüdischen Religion ist.“

Der Zeichenlehrer Geismar wirkte in der Schule bis zu seiner Pensionierung 1936. Drei Jahre später musste er Deutschland verlassen. Seine Enkeltöchter in Kanada willigten in den Nachdruck ein. Der Direktor des Centrum Judaicum, Hermann Simon, bewahrt einen Brief Geismars aus London (1954) auf, den er Simons Mutter, einer früheren Schülerin Geismars, geschrieben hatte. Darin schildert er seine Flucht nach Brasilien, wo er seines Alters wegen zunächst keine Anstellung fand, dann aber als Restaurator reüssierte. Mit 75 Jahren zog er nach London. Ein anderer Berliner Schüler erinnert sich Geismars so: „Er hatte eine Künstlernatur und konnte sehr spaßig sein, war aber auch leicht erzürnbar.“ Und die Berliner Hoistorikerin Erika Herzfeld sagt: „Ich habe bei Geismar sehen gelernt.“ -erk

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!