Zeitung Heute : PERSONALIA

-

Fachbereich Wirtschaftswissenschaft: Prof. Dr. Barbara Fritz (Iberoamerikanisches Institut Hamburg) auf die Juniorprofessur „Ökonomie Lateinamerikas“.

Fachbereich Biologie, Chemie und Pharmazie:

PD Dr. Sabine Schlecht (Universität Marburg) auf die W2-Professur für Anorganische Chemie. Dr. Wolfgang Schuster (FU) auf die W2-Professur für das Fach „Molekularbiologie der Organellen“.

EHRUNGEN

Fachbereich Rechtswissenschaft:

Dr. Dominik Klimke erhält für seine mit „summa cum laude“ bewertete Dissertation „Die halbzwingenden Vorschriften des VVG – ihre Missachtung und ihre Kontrolle nach den §§305ff. BGB n.F.“ (Versicherungsvertragsgesetz) den mit 8000 Euro dotierten Preis 2005 des Vereins zur Förderung der Versicherungswissenschaft an der Freien Universität Berlin, der Humboldt-Universität zu Berlin und der Technischen Universität Berlin e.V. Der deutschlandweit ausgeschriebene Preis wurde dieses Jahr an zwei Preisträger vergeben, so dass Dr. Klimke 4000 Euro erhält.

Fachbereich Geschichts- und Kulturwissenschaften:

Prof. Dr. Dr. h.c.mult. Jürgen Kocka (Friedrich-Meinecke-Institut) erhält im November 2005 den mit 25 000 Euro dotierten Bochumer Historikerpreis.

Dr. Christine Deutsch erhielt im Sommersemester 2005 für ihre Dissertation „Ehegerichtsbarkeit im Bistum Regensburg (1480-1538). Institutionelle Strukturen und jurisdiktionelle Praxis“ den Friedrich-Meinecke-Preis. Der mit 600 Euro dotierte Preis wird zum fünften Mal verliehen.

Sandra Courant erhält für ihre Magisterarbeit „Zur verborgenen Gynäkophobie in der lateinischen Patristik. Vom Weibe ging die Torheit aus, von der Jungfrau die Weisheit (Ambrosius), Bilder der Frau bei Ambrosius von Mailand“ den Förderpreis des Fachbereichs für die beste Arbeit im Bereich der Frauen- und Geschlechterforschung 2005.

Sie teilt sich den Preis mit Barbara Horejs , die für ihre Magisterarbeit „Die spätbronzezeitliche handgemachte Keramik der Schichten 13 bis 1 aus der Toumba von Olynth (Agios Mama), Vergleichsstudien innerhalb Makedoniens und benachbarter Kulturregionen“ geehrt wird. Beide erhalten je die Hälfte des mit 1000 Euro dotierten Förderpreis des Fachbereichs. hg

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!