Zeitung Heute : PERSONALIA

-

KURZ NOTIERT

Prof. Dr. Peter Deuflhard , Mathematik-Professor an der Freien Universität Berlin und Präsident des Zuse-Instituts Berlin, erhält den renommierten Maxwell-Preis des International Councils of Industrial and Applied Mathematics für seine „originären, tiefgreifenden und unvergleichlichen Verdienst in der angewandten Mathematik“. Der Preis, der nur alle vier Jahre verliehen wird, wird im Juli 2007 auf dem 6. Internationalen Kongress für Industrielle und Angewandte Mathematik in Zürich überreicht.

Prof. Dr. Helga Haftendorn , Expertin für deutsche und amerikanische Außenpolitik, internationale Sicherheitspolitik und die Nordatlantische Allianz, ist am 27. September 2006 mit dem Theodor-Eschenburg-Preis der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft ausgezeichnet worden. Die Wissenschaftlerin arbeitete von 1978 bis zu ihrer Emeritierung 2000 an der Freien Universität.

Prof. Dr. Reinhard Kurth , Präsident des Robert-Koch-Institutes, hat am 22. September 2006 die Ehrendoktorwürde der Medizinischen Fakultät Charité der Freien Universität und der Humboldt- Universität erhalten. Kurth ist eine der herausragenden Persönlichkeiten in der medizinischen Forschung und machte sich besonders bei der Erforschung von Retroviren wie dem HI-Virus einen Namen.

Prof. Dr. Dieter Lenzen , Präsident der Freien Universität Berlin, ist vom EU-Kommissar für Wissenschaft und Forschung, Janez Potocnik, in die hochrangige Expertengruppe „Science Education“ berufen worden. Die Gruppe wird vom ehemaligen französischen Premierminister Michel Rocard geleitet.

Kôtarô Ono , deutscher Honorarkonsul für die Region Hokuriku in Japan, erhält am 24. Oktober 2006 die Ehrendoktorwürde des Fachbereichs Geschichts- und Kulturwissenschaften der Freien Universität. Geehrt wird damit ein herausragender Förderer der deutsch-japanischen Beziehungen.

Dr. Olaf Petersen vom Arbeitsbereich Arbeits-, Berufs- und Organisationspsychologie der Freien Universität Berlin erhält für seine Dissertation den Wissenschaftspreis der Plansecur-Stiftung 2006. Mit der Auszeichnung würdigt die Stiftung Petersens Arbeit als beste Dissertation zu Fragen der Wirtschafts- und Unternehmensethik. Der mit 7500 Euro dotierte Preis wird im November dieses Jahres überreicht.

Prof. Dr. Carlos Rincón vom Lateinamerika-Institut der Freien Universität Berlin ist zum „William Bonsall Visiting Professor in the Humanities“ an die renommierte Stanford University, USA, berufen worden.

Prof. Dr. Albrecht Wellmer , Emeritus der Freien Universität Berlin, hat den Adorno-Preis 2006 der Stadt Frankfurt am Main erhalten. Die mit 50 000 Euro dotierte Auszeichnung wurde am 11. September 2006 in der Paulskirche von Oberbürgermeisterin Petra Roth (CDU) überreicht. Albrecht Wellmer war von 1990 bis zu seiner Emeritierung im Jahre 2001 Professor für Ästhetik und Hermeneutik am Institut für Philosophie der Freien Universität.

RUFAUFNAHMEN

Fachbereich Biologie, Chemie, Pharmazie

Priv.-Doz. Dr. Burkhard Kleuser (Freie Universität Berlin) auf die W2-Professur für das Fachgebiet „Pharmakologie“.

Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie

Dr. Viola Georgi (LMU München) auf die Junior-Professur für das Fachgebiet „Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Interkulturelle Bildung“.

Prof. Dr. Harm Kuper (Universität Wuppertal) auf die W3-Professur für das Fachgebiet „Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Weiterbildung und Bildungsmanagement“.

Priv.-Doz. Dr. Michael Niedeggen (Universität Düsseldorf) auf die W2-Professur für das Fachgebiet „Allgemeine Psychologie/Neuropsychologie“.

Prof. Dr. Felicitas Thiel (Universität Vechta) auf die W2-Professur für das Fachgebiet „Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Schulpädagogik/Schulentwicklungsforschung“.

Fachbereich Philosophie und Geisteswissenschaften

Dr. Ursula Kocher (Freie Universität Berlin) auf die Junior-Professur für das Fachgebiet „Literatur der frühen Neuzeit“.

Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften

Dr. Dieter Ohr (Universität Köln) auf die W2-Professur für das Fachgebiet „Methoden der empirischen Sozialforschung“.

Fachbereich Veterinärmedizin

Prof. Dr. Johanna Plendl (Freie Universität Berlin) auf die W3-Professur für das Fachgebiet „Veterinär-Anatomie“.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!