Pferdehöfe rund um Berlin : Cowboy-Hengste, Island-Ponys, Camargue-Pferde

Rund um Berlin gibt es zahlreiche Reiterhöfe für Pferdefreunde – und jene, die es werden wollen. Ganzheitliche „Horsemanship“-Kurse liegen jetzt im Trend

Frauke Herweg

Hoch zu Ross durch die Mark: Das geht im wilden Galopp oder im sanften Tölt. Und man braucht noch nicht einmal ein eigenes Pferd im Stall zu haben. Hier einige Tipps für Stunden- und Tagestouren durch Brandenburg. Vielfach bieten die Pferdehöfe auch Gästezimmer für Reiter an.

Für Freunde der Islandpferde

Mit den Tieren aus dem Land der Elfen und Trolle reitet es sich besonders bequem durch Brandenburg: ihren „vierter Gang“ - den Tölt - können auch Anfänger sitzen. Die Reitlehrer des 35 Kilometer nordwestlich von Berlin gelegenen Islandpferdehofes „Hardaból“ zeigen, wie es geht. Hardaból-Chefin Marion Kounafa gibt unter Telefon 03323051410 Informationen über Stunden- oder Tagestouren durch die Mark Brandenburg.

Durch einen ehemaligen Tagebau der Niederlausitz tölten die Islandpferde von Andree Thiel. Der geprüfte Wanderreitführer begleitet Freizeitreiter tage- oder auch wochenweise. Wer möchte, kann auch sein eigenes Pferd mitbringen. Übernachtet wird im Zelt – oder nach Wunsch – in Pensionen. Preise auf Anfrage unter 035446260.

Für Westernreiter

Die Pferde der Cowboys – die Quarterhorses – züchtet Olaf Garcke auf seiner brandenburgischen Triple-D-Ranch. Jedes Wochenende führt er Westernreiter durch die Wiesen und Wälder des Fläming. Wer länger bleiben möchte, kann sich auf seiner 80 Kilometer von Berlin entfernten Ranch auch ein Zimmer mieten. Pauschaltarife fürs Wochenende und andere Angebote kann man unter der Rufnummer 03384990 489 erfahren.

Ob Stundenritt oder Tagestripp – mit den Pferden von Stephan Karbe ist vieles möglich. Freizeitreiter können während der Ausflüge die Seenlandschaft rund um die 80 Kilometer nördlich von Berlin gelegene „Little King Ranch“ erkunden. In den großen Ferien allerdings könnten die Pferde knapp werden – dann sind auch die Ferienkinder da. Anmeldungen sind unter der Telefonnummer 0177 3724 977 möglich.

Für besonders behutsame Reiter

Anne Merkels Camargue-Pferde reagieren schon auf zarteste Handzeichen. Frau Merkel hat ihre Tiere nämlich so ausgebildet, dass sie sich ganz ohne Gebiss, teilweise nur durch Ein– oder Ausatmen ihres Reiters dirigieren lassen. Bei Stunden- und Tagesritten durch die Märkische Schweiz gibt Anne Merkel dieses Wissen weiter. Die hohe Kunst des alternativen Reitens wird in „Horsemanship“-Kursen unterrichtet (Information und Anmeldung unter der Rufnummer 033413140 41 oder auch per Handy unter 01712780 296). Der rund 20 Kilometer von der Berliner Stadtgrenze entfernt liegende Bauernhof mit den Tieren aus Südfrankreich bietet auch Gästezimmer an.

Für Kinder

Ein Pony zum Liebhaben: Auf dem Ponyhof Neuholland bekommen kleine Reiter ab sieben am Wochenende oder in den Ferien ein Pflegepony. Reitlehrer begleiten die Tagestour oder, an Himmelfahrt, auch mehrtägige Wanderritte. Übernachtet wird im Zelt neben den Ponys. Für Kitas und Schulklassen gibt es auch Angebote (Tel. 033054 610 29).

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar