Zeitung Heute : Pinnbrett: Weiterbildung, Entscheidungstraining, Patentschutz,...

rch

Feierabendlernen und Mobilität. Fast 84 Prozent der Bundesbürger sind bereit, sich auch neben ihrer Arbeitszeit weiterzubilden. Nach einer Umfrage des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) ist die Bereitschaft bei Hochschulabsolventen besonders ausgeprägt. 95 Prozent von ihnen geben an, in ihrer Freizeit Seminare zu besuchen oder Bücher zu wälzen. Hauptmotiv: die Erreichung beruflicher Ziele. Weniger als die Hälfte der iw-Befragten konnten sich vorstellen, aus beruflichen Gründen während der Woche von ihrer Familie getrennt zu leben oder für längerins Ausland zu gehen. 45,8 Prozent würden, so das IW weiter, für das eigene Fortkommen eine Tätigkeit ausüben, bei der sie viel reisen müssen. 33,7 Prozent wären bereit, häufiger den Wohnort zu wechseln. 41,7 Prozent konnten sich vorstellen, sich auch nicht dauerhaft an einen einzelnen Arbeitgeber zu binden. cs

Entscheidungstraining im Netz. Unter der Adresse " www.methode.de " werden kostenlos Tipps und Tricks zu Denkmethoden vorgestellt. Ein 10-Tage-Training "Strategiebewußtsein" soll der besseren Entscheidungsfindung dienen. In einem 25-Tage-Methodentraining geht es um Zeitmanagement und Selbstorganisation.

Patentschutz im Internet. Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Telekommunikation, Internet und Informationswirtschaft sind Zielgruppe der Veranstaltung "Patentschutz, Verbraucherrechte und Lizenzverfahren im Internet", die am 20. November von der TelematicsPro - deutsche Telematikgesellschaft (t 39 90 23 20, www.telematicspro.de ) ausgerichtet wird.

Werbung in eigener Sache. Bewerben heißt Initiative ergreifen: recherchieren, telefonieren, sich schriftlich überzeugend präsentieren. Kommunikationswissenschaftlerin Sabine Hertwig hält am 16. November ab 15.30 Uhr in der Urania einen Vortrag über "Die überzeugende Bewerbung".

Wie nützlich sind Auslandspraktika? Das Symposium "Die europäische Integration als Herausforderung für die Berufsbildung in Berlin" am 17. November wartet mit Referaten, Präsentationen mit Sprachanimationen und Praxisberichten rund um das Thema "Fit für den europäischen Wirtschafts- und Arbeitsmarkt" auf. Info und Anmeldung unter t 69 59 12 - 23.

Der eigene Weg zum Erfolg. "Glück ist kein Zufall" behauptet Bestseller-Autor Edgar K. Geffroy in "Ich will nach oben" (verlag moderne industrie, Landsberg 2000, 39,80 Mark). Für ihn ist Glück eine Frage der Strategie und des Konzepts. Auf 207 Seiten erläutert Geffroy seine Hauptthese, die "Brechen Sie zuerst alle Regeln!" heißt.

Online-Vertrieb. Eine Weiterbildung zum "Online-Vertriebs-Manager" offeriert die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (t 78 70 45 00, Internet: www.giz-international.de ) ab 20. November.

Strategien gegen Mobbing. "Müssen Menschen mobben - von Natur aus?" fragt Dr. Jan Bretschneider von der Universität Jena am 13. November ab 17.30 Uhr in seinem Urania-Vortrag - und zeigt verschiedene Konfliktlösungsstrategien auf. Am 25. und 26. November geht es auch beim Verein "Perspektive für Berufs- und Lebensgestaltung" (t 781 49 75) um das Thema Mobbing. Referentin Gabriele Haben will Know-how beispielsweise über Fragen wie "Welche Reaktionen löse ich aus?" vermitteln.

Online-Weiterbildung. Informationen über netzgestützte Lernprozesse bietet Christa van Winsen in ihrem Buch "E-Training: Weiterbildung aus dem Netz", das in der Walhalla Verlagsgruppe erschienen ist und zahlreiche Internet-Adresse und Links auflistet. Preis: 24,90 Mark.

Existenzgründungs-Hilfen. Der Verein "Förderung beruflicher Perspektiven" (t 771 97 37) veranstaltet vom 17. bis 19. November ein Seminar für Existenzgründer. "Das kleine Einmaleins der Existenzgründung - machen Sie sich selbstständig" überschreibt structura kompositione (t 43 40 05 - 20) einen Vortrag am 16. November ab 19 Uhr. "Ich will mich selbstständig machen" ist der Titel eines Vortrags von Anne-Katrin Steinborn, "Gründungsrausch", am 16. November ab 19.30 Uhr im Rahmen der "Informationswochen für Frauen" im Rathaus Schöneberg (t 78 76 - 87 23).

Europa-Broschüre. "Europa kommt - gehen wir hin! Perspektiven in Europa" heißt eine Broschüre der Bundesanstalt für Arbeit, die bei den Arbeitsämtern ausliegt und auf der Homepage " www.arbeitsamt.de " und dem Menü "International" auch im Internet abgerufen werden kann.

Innovationsmanagement. Einen kostenlosen Schnupper-Workshop "Innovationsmanagement" offeriert die Europäische Wirtschaftsakademie Berlin (t 28 35 483, www.ewa-berlin.de ) am 23. November.

Handwerk und E-Commerce. Der Zentralverband des Deutschen Handwerks hat für 850 000 Handwerksbetriebe die Plattform "www.handwerk.de" bereit gestellt. Unternehmer brauchen nur einen PC mit Internet-Anschluss, um auf diesem virtuellen Marktplatz selbst aufzutreten oder Tipps abzurufen. E-Learning-Angebote gibt es unter " www.zwh.de/telelern/initiati.htm ".

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar